T23 Aufrüsten - P III-M 1333Mhz?

Rund um Mobile-Hardware, Tipps/Tricks, KnowHow...

Moderator: Rio71

Giovannie
Kongrede Bruda
Beiträge: 16
Registriert: 21.05.2012 - 16:05
Wohnort: Huancabamba Peru

T23 Aufrüsten - P III-M 1333Mhz?

Beitragvon Giovannie » 21.05.2012 - 21:01

Da sitzt also nun ein Freak in Peru und überlegt sich was er im September so für Verrückheiten anstellen wird, wenn er dann wieder in Deutschland ist :smoke:

Dabei kam ich auf die Idee, ich würde gerne meinen treuen und robusten Begleiter, mein Thinkpad T23 auf Maximalausbau bringen. Mehr ein Sammler/Verrücktheitsvorhaben als ein sinnvolles Aufrüstprojekt, wird mich sicherlich mehr kosten als einen deutlich besseren neueren Laptop zu kaufen. Aber ich hänge nun mal an meinem alten Begleiter.

Hier die Frage: Was ist die größte CPU, die da drauf geht?

Müsste doch der P III-M mit 1333Mhz sein?

Wenn ja, weiß jemand wo man den her bekommt? Es gab da hier schon mal einen Thread zu (http://www.tualatin.de/phpbb/viewtopic.php?t=5443). Ich habe schon versucht bei ebay oder dergleichen was zu finden, bisher ohne Erfolg. Weiß irgendjemand hier mehr zu dem Thema oder hat sogar selber einen entsprechenden Prozessor, den er u.U. bereit wäre zu verkaufen?

Ich weiß, das die Dinger selten und deswegen wohl teuer sein werden. Ich rechne derzeit mit 80-120Euro.

Derzeit sitzt noch ein 1133Mhz Prozi drin, aber ich will halt wissen, was ein T23 maximal kann. Wird dann auch fleißig gebencht werden. Ein Tualatin 1333Mhz wäre einfach schick dadrauf :D zusammen mit dann 1Gb RAM (im Vergleich zu jetzt 258) geht bestimmt ab.


Ich hoffe der Thread ist hier richtig einsortiert, sonst kann er ja von den Mods nach Kaufe oder wo ihr ihn hin haben wollt verschoben werden.

Benutzeravatar
el-sahef
Krasser Checker
Beiträge: 87
Registriert: 19.02.2008 - 13:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon el-sahef » 24.05.2012 - 23:08

Laut Liste von Intel ist der schnellste der Pentium-III-M SL6CQ
mit 1333 MHz. Den zu finden (und das auch noch bezahlbar) wird aber bestimmt schwierig.

mfg el-sahef
Thinkpad 770X (Baujahr 1998)
    [s]Pentium II 300Mhz[/s] >>> Pentium III 850 Mhz @ Speedstep-Mod @ 1,13 Ghz
    selfmade Heatpipe-Kühler
    512 MB SO-DIMM SD-RAM
    80GB 1,8" Festplatte
    DVD-Brenner

Giovannie
Kongrede Bruda
Beiträge: 16
Registriert: 21.05.2012 - 16:05
Wohnort: Huancabamba Peru

Beitragvon Giovannie » 25.05.2012 - 00:45

eben so weit bin ich inzwischen auch. Aber hier scheint ihn keiner zu haben, schade.

Benutzeravatar
groove
Mutter von Admin
Beiträge: 424
Registriert: 25.07.2007 - 23:40
Wohnort: Römerstadt mit Zukunft, Voreifel

Beitragvon groove » 26.05.2012 - 00:55

http://www.ebay.com/itm/Intel-SL6CQ-Sl6 ... 4ab7e5ad88

Gut 100 Dollar inklusive, wenn Du echt bereit bist, das noch anzulegen... ;)
"Ich schraube, also bin ich!"

01: Supermicro C2SBC-Q | C2D E6850 | 4 GB DDR2
02: Supermicro C2SBA+II l C2D E6750 l 3 GB DDR2
03: Foxconn P35A | C2D E7300 | 2 GB DDR2
04: Tyan Tiger 230T S2507T | Dual PIII-S (SL5XL) | 2 GB ECC-Reg.
05: Tyan Tiger 100 S1832D | Dual PIII Coppermine (SL5QW) auf MS-6905 V.2 (Dual-Mod) | 1 GB
06: Asus TUSL2-M | PIII-S (SL6BY) | 512 MB
07: Asus P3B-F | Tuleron (SL6C8) auf Powerleap | 512 MB
08: Gigabyte GA-6ZMA | PIII-S (SL6BY) auf UGW Slot-T | 512 MB
09: Supermicro P4SPA+ | P4 Northwood (SL6WK) | 1,5 GB DDR400
10: Tyan Trinity i845E S2099R | P4 Northwood (SL6S5) | 1 GB DDR400
Laptop: Dell Latitude C610 | PIII-M (SL5CL) | 1 GB

Giovannie
Kongrede Bruda
Beiträge: 16
Registriert: 21.05.2012 - 16:05
Wohnort: Huancabamba Peru

Beitragvon Giovannie » 26.05.2012 - 18:23

jop, bin ich.

Das Angebot ist aber max. 2 Tage alt, weil vorher gab es bei Ebay weltweit keine...

Danke auf jeden Fall, wie gesagt, ich habe mit etwa 80-120 Euro gerechnet. Wird gekauft. Wird nur etwas kompliziert weil ich in Peru sitze und nach Deutschland schicken lassen will. Wird wohl am einfachsten meine Familie für mich unternehmen.

Giovannie
Kongrede Bruda
Beiträge: 16
Registriert: 21.05.2012 - 16:05
Wohnort: Huancabamba Peru

Beitragvon Giovannie » 27.05.2012 - 03:52

So, gekauft.

Bleibt noch eine Frage zum T23, wenn ich Maximalleistung will, dann muss das Teil übertacktet werden. Hat da einer eine Idee wie man das am besten macht? Wenn möglich ohne an der CPU zu basteln, würde gerne alle Mods erst mit der langsameren 1133Mhz CPU testen, wenns mir die 1333Mhz CPU wegen nem Modfehler verbrutzelt wäre das sehr blöd.

Giovannie
Kongrede Bruda
Beiträge: 16
Registriert: 21.05.2012 - 16:05
Wohnort: Huancabamba Peru

Beitragvon Giovannie » 27.05.2012 - 04:00

Kann Software oder Hardware Mod sein. Mir egal. Bin schon dabei nach Clocking tools zu suchen, hab aber bisher keins was ohne weiteres läuft. Ich löte wohl auch wenn notwendig.

Benutzeravatar
sloppydirk
Fleischgewordener Tualatin
Beiträge: 1245
Registriert: 01.04.2002 - 02:00
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Beitragvon sloppydirk » 27.05.2012 - 14:33

die cpu hättest Du auch günstiger bekommen:

http://www.ebay.com/itm/Toshiba-Protege ... 4164e6b699

Gelegentlich tauchen auch T23 mit dem 1,33 auf...

Viel Erfolg !
Goodbye Tualatin: PIII-M 1,13@Latitude C810 / Celeron 1000A@1740@Abit ST6
Goodbye C4M: mobile Celeron 1800@2400@1,2V passiv@Heatlane NCU-1000
Goodbye Banias: Acer Travelmate 662LCI (Pentium M 1,5 / i855GME / 1,25 GB / SXGA+)
THINKPAD: SL510 (Pentium T4500 / iGM45 / 4 GB / WXGA / SSD M830)
Welcome Merom: Mini-PC (CoreDuo T2500 @i945GT)

Giovannie
Kongrede Bruda
Beiträge: 16
Registriert: 21.05.2012 - 16:05
Wohnort: Huancabamba Peru

Beitragvon Giovannie » 27.05.2012 - 15:24

Vorsicht mit diesen Laptops, die CPU ist fest eingelötet und nicht gesockelt.

Das es T23 mit 1,33Ghz gibt habe ich auch schon gesehen, sind dann aber Freaks wie ich, so das die Preise auch hoch liegen dürften, wenn sie denn Verkaufen.

Giovannie
Kongrede Bruda
Beiträge: 16
Registriert: 21.05.2012 - 16:05
Wohnort: Huancabamba Peru

Beitragvon Giovannie » 27.05.2012 - 17:20

Also, ich habe mich jetzt was das takten angeht schlau gemacht und die Datasheets von meinem Chipsatz (i830MP) sowie von meinem Taktgenerator (PCK2023 CK-408 glaube ich, werde aber noch mal auf der Platine selbst nachgucken) durchgelesen.

Was ich da finde klingt bitter. SetFSB führt das Teil nicht. Pin-Mod möglich aber: mögliche FSBs sind 66Mhz, 100Mhz, 133Mhz, 200Mhz. Theoretisch nicht schwer ihn von 133 auf 200 zu bringen, mach ich gerne und schnell. Die Frage ist dann aber, ob 50% OC nicht doch minimal zu viel sein könnte :S

werde zumindest wohl nicht ohne irgendeine RAM-Külung und verbesserte CPU Kühlung auskommen. Vlt. noch V-Core erhöhen, da müsste ich mal gucken wie das geht.

Giovannie
Kongrede Bruda
Beiträge: 16
Registriert: 21.05.2012 - 16:05
Wohnort: Huancabamba Peru

Beitragvon Giovannie » 27.05.2012 - 18:11

Zitat:The current generation Mobile Intel Pentium III Processor-M will only function with a system bus frequency of 133 MHz.

(Intel Datasheet zum P III-M)

Eins ist klar, diese CPU ist ausschließlich für 133Mhz konzipiert. Die (langsameren) Low Voltage Modelle des P III-M würden noch 100Mhz offiziel unterstützen. Irgendwer eine Ahnung davon, wie sich diese CPU übertackten lässt?

ah ja, falls die CPU den Takt mitmachen sollte, um stabil zu arbeiten muss ich vmtl. die Spannung hochdrehen. Ich schätze mal von 1,4V auf 1,5 würde schon eine Menge bringen. Müsste durhc einfache PIN-Mods gehen, nur das ich auf dem Datasheet nicht durchsteige, welche Pins ich nehmen müsste.

Benutzeravatar
CaptainP
370-beiniger Prophet
Beiträge: 2925
Registriert: 06.04.2003 - 22:15
Wohnort: Da wo die A67 lang geht

Beitragvon CaptainP » 04.06.2012 - 08:44

Sind die Vid Pins.
Wegen dem takten dürfte eher der Ram / die Festplatte / sonstiger Krams der am PCI hängt aussteigen.

Benutzeravatar
el-sahef
Krasser Checker
Beiträge: 87
Registriert: 19.02.2008 - 13:40
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon el-sahef » 04.06.2012 - 21:34

Mit dem PLL im T23 kannst du Übertakten vergessen, da gibts zu wenige Taktratenoptionen (das nächsthöchste ist 200 HMz, es gab auch glaube ich eins mit nächsthöherem 166 MHz, aber selbst das wäre unwahrscheinlich mit der CPU.

Würde nur mit Turbo-PLL funktionieren. Und ich weiß nicht, ob der Chipsatz mit asynchronem CPU/PCI/AGP-Takt klarkommt. Wenn, dann müsstest du jedenfalls den CPU-Takt separat einspeisen.

Das PLL W312-02H würde sich gut eignen, das habe ich auch im einem 600X drin. Leider nicht mehr stabil, weil das Board, auf das ich das PLL gemacht habe jetzt anscheinend irgendwie Müll ist und ich wollte mein Speedstep-Board nicht für Tests gefährden. Wenn ich da aber noch mal an ein günstiges Speedstep-Board komme wird das piekfein umgebaut.
Das PLL hatte ich von irgendeinem Sockel-A-OEM-Board aus nem PC, der hier an der Straße rumstand. Glaube, das war von Asrock.
Es eignet sich deshalb so gut, weil es fünf Pins für die Frequenzwahl hat und demenstprechend viele Frequenzschritte. Weil über I²C programmieren kann man ja bei so einem nachträöglich eingebauten PLL leider nicht machen (bzw. nur mit unermesslichem Aufwand - ich könnte es jedenfalls schon mal nicht). Wenn das ginge, könnte man ja ein ganz modernes mit 1MHz-Schritten nehmen aber das oben genannte sollte es auch tun.

Ich würde da aber lieber noch ne IDE-SSD reintun oder so, das T23 hat ja schon nen besseren IDE-Bus als der BX-Chipsatz, so dass sich das wahrscheinlich lohnt. Natürlich ertst, wenn schon auf 1GB RAM aufgerüstet wurde. Weil so viel höher wirst du mit der CPU und dem Kühler eh nicht mehr kommen schätze ich.

mfg el-sahef
Thinkpad 770X (Baujahr 1998)
    [s]Pentium II 300Mhz[/s] >>> Pentium III 850 Mhz @ Speedstep-Mod @ 1,13 Ghz
    selfmade Heatpipe-Kühler
    512 MB SO-DIMM SD-RAM
    80GB 1,8" Festplatte
    DVD-Brenner

Giovannie
Kongrede Bruda
Beiträge: 16
Registriert: 21.05.2012 - 16:05
Wohnort: Huancabamba Peru

Update

Beitragvon Giovannie » 11.06.2012 - 18:38

So da schreibe ich noch mal.

follgende Uebertaktungsmoeglichkeiten konnte ich bisher finden:

PIN Mod - auf 200Mhz mit etwas komplizierterem Gebastel auch auf 166 oder 150 Mhz. PCI/AGP etc. haetten dann einen anderen Teiler, so dass sie nicht uebertaktet (200Mhz) oder sogar untertaktet werden wuerden (166/150Mhz)

PLL tauschen - die aufwendigste aber eleganteste Loesung, eine kleinschrittige PLL wuerde mir erlauben Schritt fuer Schritt zu testen, was der Rechner maximal mitmacht.

Quarz tauschen - die Option ueber die ich im Moment am meisten nachdenke. eigentlich sehr schoen, weil man beliebigen anderen Takt verpassen kann. Nachteil: Es wird wirklich ALLES uebertaktet. inklusive Systemuhr, alles. Kann wenns laeuft sogar vorteilhaft sein, weil ich halt allem mehr speed gebe, nur sollte ich damit nicht so hoch kommen koennen.


Im Moment bin ich noch in Peru, uebertaktet wird wenn ich zurueck bin (Ende August) zumindest solange ich es nicht Softwareseitig hinbekomme. Hab hier nur ein Board/CPU/RAM etc, in Deutschland habe ich ersatz wenn ich mir was brate (solange es nicht die 1333Mhz CPU ist).

Teletobi
Mutter von Admin
Beiträge: 293
Registriert: 23.01.2007 - 10:51
Wohnort: bei FFM

Beitragvon Teletobi » 12.06.2012 - 18:38

150Mhz ja auf jeden Fall / 166 Mhz sind schon zuviel denke ich!

Habe ein X41t mit PATA-SSD von Kingspec, geht gut ab damit und das ist sicher der größter Performanceschub den du bringen kannst. Da das T23 normale 2,5" nimmt kannst du auch mit nem PATA->microSATA Adapter eine 1,8" SSD reinbauen die nochmal schneller ist als PATA-SSD und evtl. sogar Garbage Collection und Trim kann. Les dich mal im TP-Forum schlau.

SSD bringt fürs Arbeiten mit dem Gerät am meisten...Takten ist hier nur Spielerei, aber spaßig ;-)


Zurück zu „Mobile CPU's / Boards / Knowledge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste