D1215, P3S 1133, undervolting und overclocking

Projekt HomeTheaterPC. Klein, leise, HighEnd, im Wohnzimmer...

Moderator: Rio71

CoolKA
Kongrede Bruda
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2007 - 10:59
Wohnort: Karlsruhe

D1215, P3S 1133, undervolting und overclocking

Beitragvon CoolKA » 13.11.2007 - 01:57

Hallo,

mein erster Post in diesem Forum :)

Ich erzähle ein bisschen was zu meinem Projekt und stelle zwischendrin ein paar Fragen (unten) ...

Also ich baue einen kleinen, leisen Büro-PC für die Eltern meiner Freundin. Derzeit haben sie einen P2 300 mit 64MB RAM ... ein kleines Upgrade kann also nicht schaden. Meine Freundin will Ihnen also einen neuen PC schenken: Billig soll er sein und eben schnell genug zum Surfen, Skypen, Filmchen gucken, etc.

Für Gehäuse und NT wollte ich ca. 30 EUR ausgeben, also kamen ausschließlich gebrauchte Gehäuse in Frage. Ich habe mir das Dell Optiplex GX SFF und das FSC scenic xs = futro angeschaut:

Dell Optiplex GX SFF:
+ sieht super aus
+ Front-USB
+ low profile AGP-Karte steckbar
- nicht uATX-Standard
- nur bestimmte Revisionen unterstützen Tualatin
- Der Netzteil-Lüfter ist laut und muss getauscht werden
- slimline 5,25"
- etwas teurer
ca. 40 EUR

scenic xs:
+ sehr stabil
+ das Netzteil wird über einen Luftkanal von einem 80mm-Lüfter gekühlt
+ das Netzteil ist ziemlich effizient
+ das D1215 verfügt in Rev A33 und C33 über ein vrm 8.5 modul
+ das D1215 verfügt über eine Lüftersteuerung für CPU- UND Netzteillüfter
+ PCI-Karten in voller Höhe verbaubar (Riser)
+ uATX-Standard
- slimline 5,25"
- kein Front-USB
- geringe Höhe
- die Standfüße sind selten dabei
ca. 25 EUR

Ich hab mich, vor allem wg. der Verfügbarkeit und des D1215 für das FSC entschieden.

Der Netzteil-Lüfter im scenic xs ist schon recht gut (Minibea), wurde aber gegen einen leisen ADDA AD0812MB-A73GL getauscht. Diese Lüfter tun auch z.B. in den 80plus-Netzteilen von Antec ihren Dienst. Sie sind ziemlich leise und sehr haltbar.

Der CPU-Kühler ist hier ein Problem. Vom Die zur Decke stehen nur 6.8cm zur Verfügung und der Arctic Copper Silent ist daher nicht geeignet. Der Zalman CNPS6000-Cu würde wahrscheinlich eine gute passiv-Lösung darstellen, ist allerdings schwer zu bekommen. Ich habe einen günstigen TITAN-Kühler gekauft und den 80mm-Lüfter wiederum gegen einen ADDA getauscht. Die Aussenflanken des Kühlkörpers müssen dabei nach innen gekrümmt sein, da eine Spule und einige Kondensatoren sehr nahe am Sockel liegen.

Die Bodenplatte der Festplatte wird mit einem Festplattenrahmen verschraubt. Hier habe ich noch einen Satz Silikon-Unterlegscheiben dazwischengelegt.

Als Speicher kommen 2x256MB PC133-2-2-2 von Micron Technologies (MT) zum Einsatz. Das Board nimmt auch einen 512MB-Riegel (beideitig mit je 8 Chips bestückt) an.

Als Festplatte habe ich jetzt erstmal eine Samsung SV4012H verbaut. Sie ist schon recht leise, vor allem wenn ich den Rechner senkrecht aufstelle. Wenn sie am Ende zu laut ist, werde ich eine SP1604N verbauen.

Für den DVD-Brenner NEC ND-6550A brauchte ich noch ein slimline IDE-Adapter. Ausserdem muss ich noch 2 Schrauben M2x6 (+evtl. Unterlegscheiben) auftreiben, um den Brenner im Laufwerkskäfig zu befestigen. Daher empfiehlt es sich den scenic xs mit einem CD-LW zu erwerben, weil dann der Adapter und die Schrauben schonmal dabei sind.

Das im scenic xs verbaute Floppy-LW ist von ALPS.

Morgen kommt dann hoffentlich mein :unwuerdig: :unwuerdig: P3-S 1133 (SL5PU) ... Diesen möchte ich bei Stock-Speed betreiben und weitmöglichst undervolten. Oder wenn das Mainbaord kein starkes undervolting zulässt: Undervolting und moderates Overclocking.

Und nun zu meinen Fragen:
1. Das D1215-C33 kann
- per pinmod (1-1-1-1) zu 1.3V überredet werden
- nicht zu niedrigeren Spannungen als 1.3V überredet werden (z.B. per Software)
Richtig?

2. Den Multiplikator des :unwuerdig: :unwuerdig: P3-S kann ich nicht verändern. Richtig?

3. 1133@1.3v sollte möglich sein? 8,5x141@1.3V ?

Ich freue mich über Eure Hinweise und Tips! :)

Benutzeravatar
aSSaD
Rechte Hand von Craig Barrett
Beiträge: 1620
Registriert: 18.09.2004 - 12:30
Wohnort: K723, linke Spur :O
Kontaktdaten:

Beitragvon aSSaD » 13.11.2007 - 10:13

1.
ja, doch, kann es, 1,075 sollte minimum sein
2.
ja,
3. die wahrscheinlichkeit ist groß

ansonsten benötigst du jemanden mit st6 zum austesten
[fade]Systeme zur Zeit:
Aopen XC Cube mit C4m@3,6ghz, 2x512 AData PC566, 865g
Sempron Mobile c&q 1,2@0,8V / 2,4ghz@1,25V@ST, Arschfels K8NF4G-VSTA 2x512 Infineon CE5 - ein Lüfter PC, NT: Enermax 200w im LC Power Gehäuse (passt mechanisch ohne Mods!!)
Projekte:
Server: Dualatin 1133@1,1V; P3TDL3; 2x512MB Infineon PC133 registered
VDR: Geode 1750@KT266A - AMD&VIA - the kick ass product among x86 products ;)
Cube abstoßen oder silencen
[/fade]

Die Installation verlief ohne besondere Vorfälle und ich gratuliere Microsoft zu seinem Rekord, denn kein anderes Spiel hat es auf meiner Festplatte bisher auf knapp über 17GB Speicherplatz gebracht.

www.ibm.com/takebackcontrol

Benutzeravatar
P3Schlitzer
Fleischgewordener Tualatin
Beiträge: 1328
Registriert: 12.06.2006 - 01:33
Wohnort: Berlin - Untergrund, Endstation

Beitragvon P3Schlitzer » 13.11.2007 - 16:51

Ich denke das es sich wie das 1219 verhält und das geht bis unter 1,2V - ich habe keine CPU die da unten gescheit läuft aber die neueren 1133er sollten zwischen 1,1 und 1,2 rocksolid zu kriegen sein -

ne 1 im Sockel zu machen ist immer schwierig, ich würde mich für 0en entscheiden, also ne Kombination wo du einfach nur Brücken von ner vorhandenen O zu ner 1 legst anstatt 0 zu 1 zu isolieren

VID -(4)3210
1,05V 00100
1,10V 00011 bei 1,5 Stock, vielleicht die hier ?
1,15V 00010 oder die?
1,20V 00001
1,25V 00000 bei 1,45 wäre die einfach Möglich
1,30V 01111
1,35V 01110
1,40V 01101
Je nachdem welcher die Urspannung ist:
1,45V 01100
1,50V 01011

Ich meine mit Lin Lin wäre es Wurst, auf meinem D1219 steckt ja einer


PS: Das ist mal ne rattenscharfe Emailadresse 1133@1.3v ;)
Modder, Schrauber, Restaurateur alter HF Technik uvm.
QUAD:(CPU (@Ghz), Ram, running XP Pro & 7 ultimate)
Xeon 5460E0@3,8 , 4GB, GA-EP35, 9800GTX, Nexxxos,Black ICE Tripple, Eheim = Oldschool Wakü Game Rig
PhenomX²@B55@3,7 , 8GB, GF570gtx phantom + Lian Li pc60fn window, zalmann ZM-MFC2, G15, G5
Q9550@3,6 , 2GB, GA-P35, HD4350, 3Soundkarten, 3xRTL2832U, 747gx cat (SDR Mod) = ELF-SHF Analyzer
939 Love:____________________
Opteron 170@2,8 ; 2GB ; HD4670 = Retro
Dual Coppermine Love:____________________
SL5QV²@1,5V , 1GB , GA-6BXD , Winradio WR-1000i , Wincor Snikey Touch, AWE32 ISA = HF Analyzer
1998 Gamer+ Tualatin Biturbo:____________________
Tualatin Cel@1500 ; 768MB ; 4200ti OC ; Win XP ; DX8 Highspeed
Gesund für die Umwelt____________________
LAPTOP:T5600@975mV ; 4Gb DDR2 ; 1TB Sata ; Win XP
LAPTOP:G500S i5; 4Gb DDR3 ; 1TB Sata ; Win 10

Benutzeravatar
aSSaD
Rechte Hand von Craig Barrett
Beiträge: 1620
Registriert: 18.09.2004 - 12:30
Wohnort: K723, linke Spur :O
Kontaktdaten:

Beitragvon aSSaD » 13.11.2007 - 18:43

vrm 8.5 heißt ja vcores bis runter auf 1.05V. abit war einer der wenigen boardhersteller die so etwas bei ihrem st6 realisiert haben
[fade]Systeme zur Zeit:
Aopen XC Cube mit C4m@3,6ghz, 2x512 AData PC566, 865g
Sempron Mobile c&q 1,2@0,8V / 2,4ghz@1,25V@ST, Arschfels K8NF4G-VSTA 2x512 Infineon CE5 - ein Lüfter PC, NT: Enermax 200w im LC Power Gehäuse (passt mechanisch ohne Mods!!)
Projekte:
Server: Dualatin 1133@1,1V; P3TDL3; 2x512MB Infineon PC133 registered
VDR: Geode 1750@KT266A - AMD&VIA - the kick ass product among x86 products ;)
Cube abstoßen oder silencen
[/fade]


Die Installation verlief ohne besondere Vorfälle und ich gratuliere Microsoft zu seinem Rekord, denn kein anderes Spiel hat es auf meiner Festplatte bisher auf knapp über 17GB Speicherplatz gebracht.


www.ibm.com/takebackcontrol

CoolKA
Kongrede Bruda
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2007 - 10:59
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon CoolKA » 14.11.2007 - 15:47

P3Schlitzer hat geschrieben:ne 1 im Sockel zu machen ist immer schwierig, ich würde mich für 0en entscheiden, also ne Kombination wo du einfach nur Brücken von ner vorhandenen O zu ner 1 legst anstatt 0 zu 1 zu isolieren


Danke Euch schonmal für die Infos bis hierher. Ist es nicht viel einfacher aus ner 0 eine 1 zu machen (Pin umbiegen)? Das mit den Brücken an den Pins ist doch deutlich schwieriger, oder nicht ???

Benutzeravatar
P3Schlitzer
Fleischgewordener Tualatin
Beiträge: 1328
Registriert: 12.06.2006 - 01:33
Wohnort: Berlin - Untergrund, Endstation

Beitragvon P3Schlitzer » 15.11.2007 - 03:10

Die Brücken legt man in den Sockel -
Muß man sauber im richtigen Abstand biegen und in etwa mit Pin Länge in den Sockel gehen lassen dann hält das.

Pins umbiegen ist kacke - das kann man mal bei VID3 machen (aber ist kacke) ansonsten mußt du dem Pin nen Pariser überziehen (IDE Kabel Pelle)
denn wenns beim Biegen plötzlich nen Knack und statt nem Kontakt nen schwarzen Fleck gibt dann bist du schwer gearscht - wenn du im schwarzen Fledermausland rumlötest kanns nen fetten Kurzen geben anschließend und dann bleibt dein Board für immer dunkel, deswegen - mach lieber saubere Nullen als schiefe 1er -
Ich hasse das auch wenn die CPU wie nen Esel auf dem Sockel steht wegen nem krummen Bein - Das ist nicht so meine Baustelle

Gruß
Modder, Schrauber, Restaurateur alter HF Technik uvm.
QUAD:(CPU (@Ghz), Ram, running XP Pro & 7 ultimate)
Xeon 5460E0@3,8 , 4GB, GA-EP35, 9800GTX, Nexxxos,Black ICE Tripple, Eheim = Oldschool Wakü Game Rig
PhenomX²@B55@3,7 , 8GB, GF570gtx phantom + Lian Li pc60fn window, zalmann ZM-MFC2, G15, G5
Q9550@3,6 , 2GB, GA-P35, HD4350, 3Soundkarten, 3xRTL2832U, 747gx cat (SDR Mod) = ELF-SHF Analyzer
939 Love:____________________
Opteron 170@2,8 ; 2GB ; HD4670 = Retro
Dual Coppermine Love:____________________
SL5QV²@1,5V , 1GB , GA-6BXD , Winradio WR-1000i , Wincor Snikey Touch, AWE32 ISA = HF Analyzer
1998 Gamer+ Tualatin Biturbo:____________________
Tualatin Cel@1500 ; 768MB ; 4200ti OC ; Win XP ; DX8 Highspeed
Gesund für die Umwelt____________________
LAPTOP:T5600@975mV ; 4Gb DDR2 ; 1TB Sata ; Win XP
LAPTOP:G500S i5; 4Gb DDR3 ; 1TB Sata ; Win 10

CoolKA
Kongrede Bruda
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2007 - 10:59
Wohnort: Karlsruhe

D1215, III-S 1133 SL5LV, mehrere Coppermines, Stromverbrauch

Beitragvon CoolKA » 16.11.2007 - 01:11

Also, ich habe heute ein bisschen getestet. Danke P3Schlitzer für den Hinweis (0 statt 1). Ich hatte irgendwo anders mal gesehen, wie sie Drähte um die Pins gewickelt haben ... echt mühsam und nicht besonders stabil. Wenn ich den Draht dagegen von oben in die Löcher lege funktioniert es super.

Testsystem

scenic xs mit Astec AA21400 90W Netzteil
Mainboard D1215-C33 BIOS 1.13
Samsung SV4012H (HDTune Min/Max/Avg/Access: 17.5 / 32.6 / 27.6MB/s / 16.7ms)
MT 2x256MB PC133-2-2-2-6
NEC ND-6650A DVD-Brenner
1,44 Floppy Alps
Titan CPU-Kühlkörper mit ADDA-Lüfter @ 5V
Netzteillüfter ADDA @ 7V
Win XP (ohne Virenscanner/Firewall, etc.)
100MBit LAN angeschlossen

Prozessoren/Vcores:
PIII Coppermine 733MHz 1.7V SL4C6
PIII Coppermine 800MHz 1.65V @ 1.45V SL3Y2
PIII Coppermine 866MHz 1.7V SL4CB
:unwuerdig: PIII-S Tualatin 1133MHz 1.45V SL5LV
:unwuerdig: PIII-S Tualatin 1133MHz 1.45V @ 1.25V SL5LV

Messgerät:
Voltcraft VC940 True RMS

Ergebnisse

Windows XP Desktop Idle

733 @ 1.7V 29,3W
800 @ 1.45V 28,6W
866 @ 1.7V 30,8W
1133 @ 1.45V 40,7W
1133 @ 1.25V 37,3W

Windows XP Desktop Idle HDD powered down

733 @ 1.7V 25,3W
800 @ 1.45V 25,0W
866 @ 1.7V 27,3W
1133 @ 1.45V 35,7W
1133 @ 1.25V 32,2W

Prime 95 Torture Test, In Place Large FFT

733 @ 1.7V 51,2W
800 @ 1.45V 44,8W
866 @ 1.7V 56,3W
1133 @ 1.45V 48,5W
1133 @ 1.25V 43,1W

3DMark01SE 330, Fill Rate, Peak-Wert

733 @ 1.7V 52,9W
800 @ 1.45V 46,9W
866 @ 1.7V 59,6W
1133 @ 1.45V 49,1W
1133 @ 1.25V 43,3W

3DMark01SE 330, Score (12 von 21 Tests durchlaufen)

733 @ 1.7V 614
800 @ 1.45V 617
866 @ 1.7V 621
1133 @ 1.45V 660
1133 @ 1.25V 660

Fazit:

-> 10-15% Vcore Undervolting ist bei allen P3s möglich
-> Undervoltete Coppermines eignen sich eher für Anwendungen mit geringer CPU-Last
-> Das Astec-Netzteil hat auch bei geringer Last einen sehr guten Wirkungsgrad von ca. 80%
-> Der cos phi-Faktor liegt stets zwischen 0,74 - 0,77
-> Das D1215-Mainboard verbraucht ca. 9 Watt im Idle
-> Der P3 733 @ 1.7V verbraucht Idle ca. 9 Watt
-> Die Lüfter verbrauchen ca. 0,4 Watt
-> Floppy und DVD verbrauchen im Idle zusammen weniger als 1 Watt
-> Der Unterschied zwischen einem kalten (30 °C) und einem warmen System (45 °C) liegt bei ca. 0,5 - 1 Watt
-> Der :unwuerdig: PIII-S 1133 @ 1.25V wird bei geschlossenem Gehäuse und 100% Load (3DMARK01SE Fill Rate im Dauerloop) max. 52°C warm (80mm Lüfter @ 5V). Der Chipsatz wird hierbei 46°C warm (kein Kühler).

Links:

http://www.cpu-z.de
Tool zum Temps auslesen
DeskFlash

Bilder:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

CoolKA
Kongrede Bruda
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2007 - 10:59
Wohnort: Karlsruhe

D1215 Beep bei falschem VCore

Beitragvon CoolKA » 16.11.2007 - 01:24

Wenn ich das D1215 allerdings mit einem undervolted Prozessor boote, dann gibt es erstmal eine Warnung vom BIOS. Man kann Ihn zwar durchbooten lassen (Don't halt on any errors), aber er piept trotzdem 2 mal beim booten. Weiss jemand, wie ich das piepen auch noch weg bekomme?

Benutzeravatar
P3Schlitzer
Fleischgewordener Tualatin
Beiträge: 1328
Registriert: 12.06.2006 - 01:33
Wohnort: Berlin - Untergrund, Endstation

Beitragvon P3Schlitzer » 18.11.2007 - 01:02

Sehr schöne Arbeit und interessant zu lesen :)

lol - mein D1219 macht auch Piep Piep mit 1400S auf 1,25V
aber ich dachte immer das ist weil ich nur Strom und Lan reingehen lasse -
Den Rest bediene ich per VNC und es läuft halt der Apache für Win drauf.

Sehr schön der kleine Scenic XS - Ich hatte den Vorgänger Scenic 250 aber der ist leider tot nach nem korrekten Biosflash - ne X AKte halt


Hast du schick gemacht mit den Brücken! - Ist auch nen feiner Bericht fürs Archiv zusammen mit dem VID Brücken Bild :prost:

Mich würde mal interessieren ob man nen 100er FSB Celli im XS auf 133 bekommt - mein D1219 mit Lin Lin will den einen Celli 1200 nicht auf 133 trotz korrekter Vcore von 1,65V - Der Bios Biep klingt auch eher nach Siemens Gayness als nach nem echten Fehler
Modder, Schrauber, Restaurateur alter HF Technik uvm.
QUAD:(CPU (@Ghz), Ram, running XP Pro & 7 ultimate)
Xeon 5460E0@3,8 , 4GB, GA-EP35, 9800GTX, Nexxxos,Black ICE Tripple, Eheim = Oldschool Wakü Game Rig
PhenomX²@B55@3,7 , 8GB, GF570gtx phantom + Lian Li pc60fn window, zalmann ZM-MFC2, G15, G5
Q9550@3,6 , 2GB, GA-P35, HD4350, 3Soundkarten, 3xRTL2832U, 747gx cat (SDR Mod) = ELF-SHF Analyzer
939 Love:____________________
Opteron 170@2,8 ; 2GB ; HD4670 = Retro
Dual Coppermine Love:____________________
SL5QV²@1,5V , 1GB , GA-6BXD , Winradio WR-1000i , Wincor Snikey Touch, AWE32 ISA = HF Analyzer
1998 Gamer+ Tualatin Biturbo:____________________
Tualatin Cel@1500 ; 768MB ; 4200ti OC ; Win XP ; DX8 Highspeed
Gesund für die Umwelt____________________
LAPTOP:T5600@975mV ; 4Gb DDR2 ; 1TB Sata ; Win XP
LAPTOP:G500S i5; 4Gb DDR3 ; 1TB Sata ; Win 10

CoolKA
Kongrede Bruda
Beiträge: 6
Registriert: 09.11.2007 - 10:59
Wohnort: Karlsruhe

akt ändern auf D1215

Beitragvon CoolKA » 18.11.2007 - 18:53

Bei mir hat das umstellen des FSB per Drahtbrücke nicht geklappt. Da bootet er überhaupt nicht. Ich habe so die Vermutung, dass die FSC Mainboards die VCore- und Taktdaten mit der Microcode-Tabelle abgleicht und je nach Abweichung entweder piept oder gar nicht bootet.

Oder hat es jemand geschafft einen 133FSB-Prozessor auf einem FSC D12**-Mainboard mit 100MHz FSB zu betreiben?

Benutzeravatar
P3Schlitzer
Fleischgewordener Tualatin
Beiträge: 1328
Registriert: 12.06.2006 - 01:33
Wohnort: Berlin - Untergrund, Endstation

Beitragvon P3Schlitzer » 20.11.2007 - 00:11

Ich denke wenn das Bios schuld ist hörst du auf jeden Fall nen Beep -
Modder, Schrauber, Restaurateur alter HF Technik uvm.
QUAD:(CPU (@Ghz), Ram, running XP Pro & 7 ultimate)
Xeon 5460E0@3,8 , 4GB, GA-EP35, 9800GTX, Nexxxos,Black ICE Tripple, Eheim = Oldschool Wakü Game Rig
PhenomX²@B55@3,7 , 8GB, GF570gtx phantom + Lian Li pc60fn window, zalmann ZM-MFC2, G15, G5
Q9550@3,6 , 2GB, GA-P35, HD4350, 3Soundkarten, 3xRTL2832U, 747gx cat (SDR Mod) = ELF-SHF Analyzer
939 Love:____________________
Opteron 170@2,8 ; 2GB ; HD4670 = Retro
Dual Coppermine Love:____________________
SL5QV²@1,5V , 1GB , GA-6BXD , Winradio WR-1000i , Wincor Snikey Touch, AWE32 ISA = HF Analyzer
1998 Gamer+ Tualatin Biturbo:____________________
Tualatin Cel@1500 ; 768MB ; 4200ti OC ; Win XP ; DX8 Highspeed
Gesund für die Umwelt____________________
LAPTOP:T5600@975mV ; 4Gb DDR2 ; 1TB Sata ; Win XP
LAPTOP:G500S i5; 4Gb DDR3 ; 1TB Sata ; Win 10


Zurück zu „Projekt HTPC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast