Suche billigen HTPC

Projekt HomeTheaterPC. Klein, leise, HighEnd, im Wohnzimmer...

Moderator: Rio71

Benutzeravatar
Schrank21
512 kb - Superbrain
Beiträge: 2358
Registriert: 21.12.2002 - 20:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Suche billigen HTPC

Beitragvon Schrank21 » 15.04.2007 - 23:32

Auch ich will meinen "veralteten" Röhrenfernseher mal abschaffen.
Ein TFT-Fernseher oder ein entsprechender Receiver mit TFT ist nur teurer, als wenn ich da einfach einen fertigen PC ranhänge.
Anforderungen wären, dass ich MP3s und OGGs anhören kann, irgendwelche kleinen Videos aus dem Internet ansehen, DVDs gucken und analoges und digitales Fernsehen gucken kann.

Nun habe ich auf der einen Seite überlegt, mir da oben einfach ein Thinkpad mit defektem Display ranzuhängen. Sähe sehr geil aus, wäre klein und wäre von Hause aus stromsparend.
Problem dabei: Es ist teuer in der Anschaffung, wenn man denn mal eines findet. Außerdem ist die "TV-Aufrüstung" dann nochmal wesentlich teurer.

Ich könnte mir auch einfach einen normalen Desktoprechner aufbauen.
Das ist dann nur leider enorm groß, frisst viel Strom, aber hat einen großen Kostenvorteil. Fällt für mich aber raus, die Kostenersparnis ist gering.

Irgendein ITX-System wäre zwar super klein, stromsparend und alles, aber leider zu teuer.

Als dritte Alternative, und das gefällt mir immer mehr, wäre einer dieser kleineren Rechner. Ich weiß nicht, ob die einen speziellen Namen haben. Auf jeden Fall diese schmalen...
Und nach genau denen frage ich hier: Haben die irgendeinen speziellen Namen?
Und mit welchen Kosten muss ich da so rechnen? Ich hätte an einen Tualatin dafür gedacht...
Ich will mir jetzt nicht einfach Angebote bei eBay angucken bzw. tu das zwar, aber so wirklich darauf einlassen will ich mich nicht.
Speziell Compaq/HP scheinen da ja viel zu produzieren...

Hat eventuell auch jemand eine konkrete Empfehlung, die unter 100 Euro bleibt? Ansonsten reichen mir auch ein paar Wörter für die Suche...


/Edit:
Also freie Slots müssen nicht zwangsweise vorhanden sein. PCMCIA oder USB2.0 reicht auch aus. Ich will halt nur irgendwie eine DVB-T-Karte anschließen können.
Gigabyte GA-73PVM-S2H || Pentium Q6600 2,4GHz || Sapphire Radeon HD4350 || Intel Pro/1000g || 2x2048MB DDR2-6400 || Seasonic S12II-330W || Slackware 14.1
Apple Macbook Air || i5-5250U || 8Gig || 128GB SSD || 11" WXGA || Mac OSX 10.10
Sun Netra T1 AC200 || UltraSPARC-IIe 500Mhz || 1Gig || 2x18,6GB SCA || 6xFast Ethernet || NetBSD 6.1.5

grandmasterw
Secontighty Master
Beiträge: 9219
Registriert: 01.07.2002 - 02:00
Wohnort: Wien Heatsink

Beitragvon grandmasterw » 15.04.2007 - 23:38

Diese schmalen sind doch einfach Micro-ATX + Low-Profile, oder?
Aktueller Fotowettbewerb: Thema: Frühling :: Einsendeschluss: 21.6.2008 ::
Bist du ein Siegertyp? Finds raus! :: Team Tualatin

Benutzeravatar
aSSaD
Rechte Hand von Craig Barrett
Beiträge: 1620
Registriert: 18.09.2004 - 12:30
Wohnort: K723, linke Spur :O
Kontaktdaten:

Beitragvon aSSaD » 16.04.2007 - 00:03

der Begriff lautet: SFF für Small Form Factor

da würde sich z.B. ein IBM Netvista 6865 (oder so ähnlich anbieten) - P3, leise, sehr stromsparend (~25W)

mit ein bischen sprühfarbe auch wohnzimmer tauglich

wenn du ne preiswerte, kleine alternative suchst, wie wäre Apple TV?
- p-m 1000
- i945
- 7300go

ist allerdings nur für streaming geeignet

itx benötigt man meines erachtens nicht: mit tv karte auch kaum kleiner als µatx dafür teuer, unflexibel lahm oder via

sehr vielversprechend in dieser hinsicht (kleines board, niedriger stromverbrauch) ist wohl der neue 690g chipsatz von ati/amd
[fade]Systeme zur Zeit:
Aopen XC Cube mit C4m@3,6ghz, 2x512 AData PC566, 865g
Sempron Mobile c&q 1,2@0,8V / 2,4ghz@1,25V@ST, Arschfels K8NF4G-VSTA 2x512 Infineon CE5 - ein Lüfter PC, NT: Enermax 200w im LC Power Gehäuse (passt mechanisch ohne Mods!!)
Projekte:
Server: Dualatin 1133@1,1V; P3TDL3; 2x512MB Infineon PC133 registered
VDR: Geode 1750@KT266A - AMD&VIA - the kick ass product among x86 products ;)
Cube abstoßen oder silencen
[/fade]

Die Installation verlief ohne besondere Vorfälle und ich gratuliere Microsoft zu seinem Rekord, denn kein anderes Spiel hat es auf meiner Festplatte bisher auf knapp über 17GB Speicherplatz gebracht.

www.ibm.com/takebackcontrol

Benutzeravatar
OPK
Mutter von Admin
Beiträge: 418
Registriert: 11.02.2006 - 17:26
Wohnort: südl. von Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon OPK » 16.04.2007 - 09:06

Das Notie mit P3 wäre schon ne geile Idee :)
Stromsparend wären da auch noch die VIA CPUs (aber auch lahm).
Hätte aber keine Idee ob irgendwas in der Richtung unter 100€ machbar wäre...
Ich selber hatte HTPC-mäßig für mich nicht so viel gefunden was klein, stromsparend, performant UND billig gewesen wäre :(


Hm...ansonsten:
Wenn Du wirklich nur kleinere Videos usw streamen willst is die Hardware auch okay.
Solltest Du aber HDTV-Inhalte darstellen wollen - was sich vielleicht in naher Zukunft mal ergibt - würde ich von CPUs der 1000MHz-P3-Klasse abraten.

Hatte ich auch erst geplant, Hardware schon zusammengestellt (i815, 1000er Tuleron @ 1260), installiert und beim Test festgestellt: bringt nicht viel.
Nochmal mit nem 1000er CuMine getestet, aber war nix. Diashow halt.
Hab dann auf nen 1800er Duron umgeschwenkt, mit dem geht das gerade so :)

Daher würde ich empfehlen, entweder irgendwas billiges auf S754 zu kaufen (ist auch relativ sparsam, kommt extrem aufs Netzteil an) oder gebrauchte Reste Sockel A / 478 zu nehmen.
Als MicroAtx geht das auch von der Größe her.
Nano ITX ist natürlich noch geiler ^^

Haste schon ne Idee was die Software angeht?
Kann da Media Portal sehr empfehlen :)

Benutzeravatar
aSSaD
Rechte Hand von Craig Barrett
Beiträge: 1620
Registriert: 18.09.2004 - 12:30
Wohnort: K723, linke Spur :O
Kontaktdaten:

Beitragvon aSSaD » 16.04.2007 - 10:22

OPK hat geschrieben:Hatte ich auch erst geplant, Hardware schon zusammengestellt (i815, 1000er Tuleron @ 1260), installiert und beim Test festgestellt: bringt nicht viel.
Nochmal mit nem 1000er CuMine getestet, aber war nix. Diashow halt.
Hab dann auf nen 1800er Duron umgeschwenkt, mit dem geht das gerade so :)

Daher würde ich empfehlen, entweder irgendwas billiges auf S754 zu kaufen (ist auch relativ sparsam, kommt extrem aufs Netzteil an) oder gebrauchte Reste Sockel A / 478 zu nehmen.
Als MicroAtx geht das auch von der Größe her.
Nano ITX ist natürlich noch geiler ^^

Haste schon ne Idee was die Software angeht?
Kann da Media Portal sehr empfehlen :)


würde dann direkt zu am2 raten. ist kaum teurer, und die chipsätze sind sparsamer --> http://www.silenthardware.de/forum/inde ... t&p=324183

bei der alten hw würde sich wohl der betrieb einer linux basierenden oberfläche lohnen

warum hat der tuleron nicht gereicht? idr gibs im vdr-portal helden, die ihre celerons noch weiter untertakten
[fade]Systeme zur Zeit:
Aopen XC Cube mit C4m@3,6ghz, 2x512 AData PC566, 865g
Sempron Mobile c&q 1,2@0,8V / 2,4ghz@1,25V@ST, Arschfels K8NF4G-VSTA 2x512 Infineon CE5 - ein Lüfter PC, NT: Enermax 200w im LC Power Gehäuse (passt mechanisch ohne Mods!!)
Projekte:
Server: Dualatin 1133@1,1V; P3TDL3; 2x512MB Infineon PC133 registered
VDR: Geode 1750@KT266A - AMD&VIA - the kick ass product among x86 products ;)
Cube abstoßen oder silencen
[/fade]


Die Installation verlief ohne besondere Vorfälle und ich gratuliere Microsoft zu seinem Rekord, denn kein anderes Spiel hat es auf meiner Festplatte bisher auf knapp über 17GB Speicherplatz gebracht.


www.ibm.com/takebackcontrol


Benutzeravatar
P3Schlitzer
Fleischgewordener Tualatin
Beiträge: 1328
Registriert: 12.06.2006 - 01:33
Wohnort: Berlin - Untergrund, Endstation

Beitragvon P3Schlitzer » 19.04.2007 - 22:25

Ja, Hellraiser Bloodline ruckelt @ PowerDVD @ default auch auf dem King@ple133 Viashit aber wenn ich bestimmte Sachen im menu anpasse dann gehts ruckfrei - bei Riesen Filmen wirds halt schlecht

Ich empfehle so ne Micro ATX Lösung (ab 40€ excl) mit ner onboard NV 6100 oder 6150 und dazu für 25€ SK nen Athlon 64 ab 3000+ den du schick auf 1V bringst - ne schicke kleine Schachtel dazu findest du auch in Ebay -

Das ist effizient und zeitgemäß - kleine DDR Rams sind ja auch geschenkt fast
Modder, Schrauber, Restaurateur alter HF Technik uvm.
QUAD:(CPU (@Ghz), Ram, running XP Pro & 7 ultimate)
Xeon 5460E0@3,8 , 4GB, GA-EP35, 9800GTX, Nexxxos,Black ICE Tripple, Eheim = Oldschool Wakü Game Rig
PhenomX²@B55@3,7 , 8GB, GF570gtx phantom + Lian Li pc60fn window, zalmann ZM-MFC2, G15, G5
Q9550@3,6 , 2GB, GA-P35, HD4350, 3Soundkarten, 3xRTL2832U, 747gx cat (SDR Mod) = ELF-SHF Analyzer
939 Love:____________________
Opteron 170@2,8 ; 2GB ; HD4670 = Retro
Dual Coppermine Love:____________________
SL5QV²@1,5V , 1GB , GA-6BXD , Winradio WR-1000i , Wincor Snikey Touch, AWE32 ISA = HF Analyzer
1998 Gamer+ Tualatin Biturbo:____________________
Tualatin Cel@1500 ; 768MB ; 4200ti OC ; Win XP ; DX8 Highspeed
Gesund für die Umwelt____________________
LAPTOP:T5600@975mV ; 4Gb DDR2 ; 1TB Sata ; Win XP
LAPTOP:G500S i5; 4Gb DDR3 ; 1TB Sata ; Win 10

Benutzeravatar
Schrank21
512 kb - Superbrain
Beiträge: 2358
Registriert: 21.12.2002 - 20:40
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon Schrank21 » 19.04.2007 - 22:46

Danke erstmal. Also HDTV interessiert mich nicht so sehr, ich wäre über digitales Fernsehen erstmal glücklich genug, ihr kennt meinen jetzigen Fernseher nicht... ;)

Ich habe den Dell Optiplex gx150 von Herr Jeh genommen, für meine Anwendung super. Dazu kommt eine Terratec Cinergy 1400 DVB-T (oder so), die unter Linux sehr gut funktionieren soll und mich auch nur 30 incl. gekostet hat.
Dazu dann irgendein Videoseven-TFT, den ich jetzt grade benutze und mein Desktop bekommt nen IBM T830 (18") spendiert.
Gigabyte GA-73PVM-S2H || Pentium Q6600 2,4GHz || Sapphire Radeon HD4350 || Intel Pro/1000g || 2x2048MB DDR2-6400 || Seasonic S12II-330W || Slackware 14.1
Apple Macbook Air || i5-5250U || 8Gig || 128GB SSD || 11" WXGA || Mac OSX 10.10
Sun Netra T1 AC200 || UltraSPARC-IIe 500Mhz || 1Gig || 2x18,6GB SCA || 6xFast Ethernet || NetBSD 6.1.5


Zurück zu „Projekt HTPC“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast