T41 - urplötzliche bluescreens

"Kleine Computer" und alles, was dazu gehört...

Moderator: Rio71

Post Reply
barnabas
Oma von Admin
Posts: 967
Joined: 17.11.2006 - 11:38

T41 - urplötzliche bluescreens

Post by barnabas » 29.06.2009 - 20:59

die letzten beiden Wochen war es gelaufen (fast) non stop

hab ich den einen Speicher (unterseite, neben Akku) raus, da lief es wieder

sobald ich Speicher wieder rein setze kommt nicht mal ein Bild

2x Infineon 256 MB PC2700 (identisches Pärchen)

mit dem einen Speicher unter den Tasten komm ich gerade bis zum XP Ladebalken, dann bluescreen

was meint ihr?

im Ar$xx?

nur gut das ich noch kein Akku und Speicher gekauft hab :rolleyes:

User avatar
Herr Jeh
Schihaserlschürzenjäger
Posts: 3157
Joined: 07.02.2004 - 02:03
Location: deep Franconia

Post by Herr Jeh » 29.06.2009 - 23:09

Memtest haste mal rennen lassen?
[align=center]...silence you can´t pay...
Schone die Umwelt - fahre mit dem Bus :P

Intel inside:
T410s: i5-560m - Arrandale - Intel HD Graphics - N6300 - Postville G2 160GB
D630: T7700 - 965GM - X3100 - 3945ABG - Postville G2 80GB
D830: T7100 - 965GM - X3100 - 3945ABG - Postville G2 80 GB
X60s: L2500 - 945GM - GMA950 - 3945ABG - 320series 40GB[/align]

barnabas
Oma von Admin
Posts: 967
Joined: 17.11.2006 - 11:38

Post by barnabas » 30.06.2009 - 04:21

Herr Jeh wrote:Memtest haste mal rennen lassen?
nö, liegt ja am RAM

nur komisch, dass das Teil zwei Wochen lief u. recht lange dazu

als ich dir vorschlug es ne Woche zu testen, hatte ich die Platte mit DBAN gelöscht, das dauert

dann hatte ich XP SP3 drauf gemacht, als du dann sagtest wird nix, hab ichs mal aktiviert u. so das Standard Tralala Zeugs drauf, was ich so nutze

lief alles sehr gut, selbst der W-Lan Empfang hier unten ist ausgezeichnet

ich würde mal sagen 100 Stunden lief es sicher

solche Allüren mag ich überhaupt micht :P

hatte ich doch richtig vermutet mit Bastlerware :nut:

User avatar
2fink
Oma von Admin
Posts: 782
Joined: 26.02.2004 - 13:49
Location: Reutlingen
Contact:

Post by 2fink » 30.06.2009 - 09:21

hmm memtest testet doch genau das... den ram!

lass mal die cd-version laufen! kenn das problem von meinen rechner der vergangenheit zur genüge. sobald der ram kaputt ist, zickt das ganz ding!
[font="Fixedsys"]new rig coming soon!
Palit 7300gt 500/1000 @ 750/1600 watercooled [/font]

barnabas
Oma von Admin
Posts: 967
Joined: 17.11.2006 - 11:38

Post by barnabas » 30.06.2009 - 13:45

ich bekomme eh Fehler, da ja jedes Modul was ich reinsetze nicht mal mehr über den XP Ladebalken kommt

wenn innerhalb eines Tages dann 2 Pärchen RAM und ein originaler Infineon RAM IBM FRU "aufgeben" sollten, liegt das nicht am RAM

ich bin jetzt mit allen Modulen durch, gesteckt unter Tastatur oder unter T41

scheint tatsächlich am Ende, oder RAM imkompatibel, oder...............

btw.

in anderen notebooks laufen die Speicher ohne Probleme, da zweigt auch MemTest keine Fehler

edit:

so, hab die Festplatte mal an einen Adapter mit USB angeklemmt, die ist ok
hab ich den einen Speicher wieder rein, in den Dimm unter Tastatur, dann das PQI Image mit Drive Image wiederhergestellt, nun läuft es wieder

wechsel ich den Speicher in den Dimm unter dem T41 bekomm ich kein Bild

mit dem einen Speicher läuft alles

das sind die Speicher, die ich die letzten 10 Tage drinne hatte

der mit dem das Teil jetzt wieder läuft ist identisch, der einzige Unterschied ist der rot eingekreiste Buchstabe C

der ist bei dem jetztigen einzelnen Speicher B, sonst alles gleich

<img src="http://img99.imageshack.us/img99/9506/i ... c27001.jpg">

seltsame Geschichte

naja, wird schon werden

edit: 8.7.2009

nun hab ich 512er original IBM Speicher rein, läuft alles butterweich

Post Reply