A31p überhitzt

"Kleine Computer" und alles, was dazu gehört...

Moderator: Rio71

Post Reply
User avatar
Vortagh
OS/2 Antiquar
Posts: 4836
Joined: 01.07.2002 - 02:00
Location: Germanistan

A31p überhitzt

Post by Vortagh » 25.01.2009 - 18:24

Joh Jungs,

Ich hab hier gerade den Laptop vom Pappy Boington liegen. Ein Thinkpad A31p. Er lässt es meist underclocked auf 700MHz laufen, aber wenn er die CPU normal laufen lässt (2GHz), hat er Streifen und sonstige Artifakte.

Ich hab mir gerade ein wenig die Resultate auf Google angeguckt und es scheint das die Serien von A31 an bis T60 Überhitzungsprobleme hatten und das ein allgemein bekanntes Problem ist.

Nur was ich NICHT gefunden habe, ist ein Vorschlag das zu lösen. Er ist zwar mit den 700MHz zufrieden, aber wenn mal DVDs gerippt werden sollen (Das Thinkpad ist sein Hauptrechner, sonst hat er keinen PC mehr), sollten die 2GHz schon da sein. Er kann zwar normal arbeiten, trotz Streifen im Bild, aber irgendwie sollte das ja nicht sein. Alleine schon weil er das Teil ja nicht dauerhaft beschädigen will.

Er hatte auch schonmal das Thinkpad eingeschickt, die haben ihm dann seine Platten in ein gleiches Modell eingebaut und zurückgeschickt. Aber das Problem ist halt in der ganzen Serie (und nicht nur da) vorhanden.

Irgenwelche Tipps? Besseren Lüfter kaufen geht ja schlecht, oder? :P

'Lo, there do I see my father.
'Lo, there do I see My mother, and my sisters, and my brothers.
'Lo, there do I see The line of my people, back to the beginning.
'Lo, they do call to me. They bid me take my place among them, in the halls of Valhalla.
Where the brave may live......forever.

"Imperials don't visit the bathroom without a plan."

User avatar
Schrank21
512 kb - Superbrain
Posts: 2358
Joined: 21.12.2002 - 20:40
Location: Berlin
Contact:

Post by Schrank21 » 25.01.2009 - 19:22

Huh, Temperaturmacken bei allen Thinkpads bis T60?!

Garantie wird es sicher nicht mehr haben?! Ich würde dann einfach nur die Kühlung auf Vorderhand halten, also neue WLP, Lüfter durchpusten.

Es gibt übrigens für einige Thinkpads bessere Kühler, gerade bei den P IV-Geräten würde ich mal nachsehen. Je nach Prozessor waren da wirklich stärkere Kühler eingebaut.

Im Zweifelsfall kannst du auch den Lüfter gut selber kontrollieren, also den lauter laufen zu lassen, ist zwar nicht schön, aber sollte auch helfen.
Gigabyte GA-73PVM-S2H || Pentium Q6600 2,4GHz || Sapphire Radeon HD4350 || Intel Pro/1000g || 2x2048MB DDR2-6400 || Seasonic S12II-330W || Slackware 14.1
Apple Macbook Air || i5-5250U || 8Gig || 128GB SSD || 11" WXGA || Mac OSX 10.10
Sun Netra T1 AC200 || UltraSPARC-IIe 500Mhz || 1Gig || 2x18,6GB SCA || 6xFast Ethernet || NetBSD 6.1.5

User avatar
Predator
370-beiniger Prophet
Posts: 2728
Joined: 01.07.2002 - 02:00
Location: NRW

Post by Predator » 25.01.2009 - 19:25

Hm eventuell per Tool undervolten?
Also bei meinem Nobo (mittlerweile ja eher in Rente) ist zwar eher die Grafik Schuld an Überhitzungen, aber hinsichtlich der CPU kann man da oft ordentlich was einsparen.
Und z.b. mit NHC auch den Maximal-Takt und die max. Spannung festlegen.
=> NHC z.b. hier downloaden:
http://www.pbus-167.com/

edit: achso bin jetzt von C2D o.ä. ausgegangen.
Ka, ob das Tool auch noch bei anderen Knechten geht ;)

edit2: theoretisch geht aber undervolten & ggf auch Taktwahl mit anderen Tools wie RMClock oder ähnlichem.
Damit müsste man jedenfalls die Hitze einigermaßen in den Griff kriegen, ohne dass man gleich die Minimallösung mit 700MHz in Kauf nimmt.
Ich schätze aber schon, dass man auch die alten P4m ordentlich undervolten konnte & kann.
Ggf maximales undervolten und maximaler Takt.
Sofern die "Hitze" dann nicht zuviel is.

PC: C2Q9650@DFI LP JR P45-T2RS+TR IFX-14, 4GB G.Skill, 460GTX [µ-ATX-Eigenbaugehäuse]
Altmetall: P-M745@2.200@1,34V@Asus P4P800(@SE geflasht) 2x512MB Ballistix+2x512MB OCZ GoldEd. VX [Eigenbau-Bigtower]
Nostalgie: P3-S-1266(SL6J)@Abit BX133R, 768MB MCI, max: CL2 1600MHz/168,4FSB, CL3 1720/181FSB, uvw. ...[Koffer-PC]

User avatar
Vortagh
OS/2 Antiquar
Posts: 4836
Joined: 01.07.2002 - 02:00
Location: Germanistan

Post by Vortagh » 26.01.2009 - 12:39

Tja, mal gucken.

Ich hab das Teil gestern bis hin zur blanken CPU demontiert und dann erstmal den Lüfter komplett gereinigt. Leider kann man den ja nicht noch auseinandernehmen, so das sich die Reinigung doch etwas pfriemlig gestaltete. Pfeifenreiniger sei dank, hab ich's dann doch noch komplett sauber bekommen. Danach durfte ich dann erstmal wieder das CMOS modden, blödes Sicherheitsbit für nicht-IBM WLAN... *grummel*

Mal sehen wie es jetzt läuft.

@Schrank21: Die "Temperaturmacken" sind tatsächlich bei allen möglichen Thinkpads dieser Serien ein bekanntes Problem. Das heisst nicht das sie bei jedem auftauchen, ganz im Gegenteil. Man kennt sie nur in den einschlägigen Foren.

'Lo, there do I see my father.
'Lo, there do I see My mother, and my sisters, and my brothers.
'Lo, there do I see The line of my people, back to the beginning.
'Lo, they do call to me. They bid me take my place among them, in the halls of Valhalla.
Where the brave may live......forever.

"Imperials don't visit the bathroom without a plan."

User avatar
Predator
370-beiniger Prophet
Posts: 2728
Joined: 01.07.2002 - 02:00
Location: NRW

Post by Predator » 26.01.2009 - 13:04

Normalerweise müsste da schon was gehen in Sachen undervolting & ggf etwas geringere Maximaltaktwahl.
Schon bei meinem C2D-Notebook konnte ich durch minimale Vcore bei Max-Takt locker 15° einsparen und der P4m dürfte ja mindestens ähnlich gut drauf ansprechen.
Ob der natürlich die "Hardcore"variante von 2GHz mit minimaler VCore packt, sei mal dahingestellt ;)
Trotz alledem vermute ich mal, dass bei minimaler eingestellter VCore und dem resultierndem maximalen Multi/Takt dabei passabel laufen dürfte - weil die Taktsteigerung eigentlich nicht deutlich mehr Mehrleistung bedeutet..., jedenfalls nur linear und nicht zum ².
Es sei denn das Ding is schon bei 700MHz direkt an der Grenze :p

PC: C2Q9650@DFI LP JR P45-T2RS+TR IFX-14, 4GB G.Skill, 460GTX [µ-ATX-Eigenbaugehäuse]
Altmetall: P-M745@2.200@1,34V@Asus P4P800(@SE geflasht) 2x512MB Ballistix+2x512MB OCZ GoldEd. VX [Eigenbau-Bigtower]
Nostalgie: P3-S-1266(SL6J)@Abit BX133R, 768MB MCI, max: CL2 1600MHz/168,4FSB, CL3 1720/181FSB, uvw. ...[Koffer-PC]

Post Reply