K7S5A + XP-M (2800+) --- Todfeinde?

Rund um Mobile-Hardware, Tipps/Tricks, KnowHow...

Moderator: Rio71

Benutzeravatar
elector
Kongred fast mein Mutter
Beiträge: 25
Registriert: 02.05.2009 - 00:42
Wohnort: Hamburg

K7S5A + XP-M (2800+) --- Todfeinde?

Beitragvon elector » 10.10.2009 - 19:25

Hab' folgendes Problem:

K7S5A läuft mit gemoddetem XP -> XP-M auf 100MHz FSB und 16,5x Multi.

Habe mir bei ebay den Barton XP-M 2800+ ersteigern können, da ich 512 KB Cache wollte und das ständige schnipseln am Prozessor satt hatte, um das Optimum rausholen zu können.

Mit dem XP-M 2800+ (angeblich lauffähig aus Notebook ausgebaut) fährt der PC nicht mal an! -> kurzes Lüfterzucken und das war's.
=> alten Prozzi wieder rein -> ging wieder.

Was ich schon probiert habe:

1. anderes Netzteil
2. BIOS reset
3. Wiedereinbau, nachdem FSB auf 133 MHz gestellt war

Zum K7S5A:
Grundsätzlich sollte es mit XP-M kein Problem sein, auch wenn der Prozessortyp nicht korrekt angezeigt wird.
Ich habe die neueste BIOS Revision (Original) und mein Board ist - glaube ich - Rev. 1.x.

Zum XP-M 2800+:
-Barton, aber 133MHz FSB
-Startmulti 6x
-Standardmulti 16x
-unlocked
-Vcore: 1,65V (auf Mobile-Boards); 1,675V (auf Desktop-Boards)
-AXMA2800FKT4C


Mich verwundert das Fehlersymptom:
Das Board schaltet sofort wieder ab (nur kurzes Lüfterzucken) und reagiert danach überhaupt nicht mehr auf den Power-Button.
Nach Trennen vom Netz wieder das Gleiche.

Vermutung:
Das BIOS erkennt eine "Unstimmigkeit" und gibt dem Netzteil den Befehl zum Abschalten und verhindert eine erneute Reaktion auf den Power-Button.
Aber was ist diese "Unstimmigkeit"?
Der XP-M sollte laut Spec auf Desktop-Boards mit Multi 6x und 1,675V (statt mit 1,65V auf Mobile-Boards) hochfahren. Eine Überlastung der Spannungswandler dürfte daher unrealistisch sein. Ebenfalls ist jedoch bekannt, dass die AXMA's normalerweise keine Probs auf dem K7S5A verursachen. Was ist da bitte los???
Dazu ist zu sagen, dass mein K7S5A schon mal zickig ist; ich selber hätt' mir sowieso nie so'n Billig-Board gekauft, aber mir wurd's von 'nem guten Freund "aufgedrängt" (schon lange her). Als ich den alten XP damals auf 1,65V und Multi >12,5x "überschnipselt" habe, ging der auf 133MHz FSB nicht mehr, auf 100MHz schon. Davor lief er aber mit höherem Multi und 100MHz auf ungefähr der gleichen Frequenz ohne Probleme, die (das Board) bei 133MHz FSB und niedrigerem Multi nicht mehr packte.
Aber das kann hier ja nicht das Ding sein, da er erstens noch nicht einmal angeht und zweitens dies auch nicht auf 100 MHz und drittens, obwohl er innerhalb seiner Specs (bis auf die 0,025V mehr VCore - falls das Board nicht vorher schon abschaltet) arbeitet.

Ich stelle mir daher die Frage:
Habe ich den unwahrscheinlichen Fall, einen Schrott-Prozzi zu besitzen
ODER
habe ich den unwahrscheinlichen Fall, dass mein Board entgegen Erfahrungsberichten den XP-M 2800+ nicht verträgt
ODER
habe ich eine Möglichkeit vergessen.

Zusammengefasst:
Sollte ich mein Glück mit noch einem baugleichen Prozessor versuchen (die wirklich nicht teuer zu erstehen sind) oder sollte ich die Idee abschreiben?

PS.: Ich hatte schon mal einen XP 1700+ drin, von dem man mir gesagt hat, es sei wahrscheinlich defekt - was er auch war. Dort hat sich allerdings der Rechner noch einschalten lassen, ansonsten passierte aber nichts.


Gruß

elector

Benutzeravatar
Browi
Ruler von de Familie
Beiträge: 127
Registriert: 08.02.2008 - 11:42
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Beitragvon Browi » 13.10.2009 - 09:58

Habe keine Idee woran es liegen könnte...Habe mit den XPs auch nicht sooo viel Erfahrung.Habe mir jetzt gerade erst einen Barton 2500+ gekauft, der den Sempron 2200+ ablösen soll. Ist ein MSI KT4A Ultra, demnach auch ein andere Board...
Alles das was Du getestet hast, hätte ich auch gemacht., von daher : Ich hoffe Du hast noch eine Idee oder jemand anderes kann Dir helfen.
Viell. der P3Schlitzer ?
Grüße
Browi
Meine Rechenknechte :)
AMD Phenom II X3 720 BE @ X4 940 BE, ASRock A790GMH/128M, ASUS ATI Radeon 3850, 4GB DDR2 800, Hitachi 500GB HDD, LG BluRay-Brenner,...
:unwuerdig: Amiga 4000 (geplanter Umbau in Desktopgehäuse und Umstellung auf CF-Karte (Boot) und Laptop-HDD...), CyberStorm PPC 68040/40 + PPC604e/200Mhz DUAL-Prozessor, 144MB EDO-Ram, CyberVision 64 3D 4MB, UW-SCSI onboard, Fastlane Z-III SCSI, Prelude Z-II, MFC3 Z-II, AmigaOS 3.5 und 3.0...

Internet-PC - AMD Opteron 165 S939 auf ASUS A8V Deluxe, Radeon HD 2400 AGP, 2x1GB DDR400 Corsair, 160GB WD, WinXP Pro...
Dual Tualatin 1,13Ghz, Intel SAI2-Serverboard, 1GB PC133 ECC registered, Quantum 60GB, Radeon 7000 64MB TV-Out
diverse andere Schleudern...

Benutzeravatar
elector
Kongred fast mein Mutter
Beiträge: 25
Registriert: 02.05.2009 - 00:42
Wohnort: Hamburg

Beitragvon elector » 13.10.2009 - 19:56

Danke für die Antwort, auch wenn du mir leider nicht wirklich weiterhelfen konntest.

Mir ist da aber noch was eingefallen:

Als ich meinen XP 2000+ zum Mobile umgeschnipselt habe, hat der (meines Wissens auch in Notebooks eingesetzte) SIS-Chipsatz meines K7S5A den Multiplikator von einer anderen Brücke gelesen (L3 -> L6).
Da bei Desktops diese Brücke normalerweise unbenutzt und daher vollständig geschlossen ist, wurde statt 12.5x der Multi auf 11x gesetzt.
Auf L6 liegt bei einem originalen XP-M allerdings immer der Code des maximal zulässigen Multiplikators, bei einem XP-M 2800+ also 16x.
D.h. das mein XP-M nicht mit dem vorgesehenen Startmulti von 6x, sondern mit seinem maximal zulässigen Multi von 16x hochkommt, und das bei 1,675V. Eine Überlastung der Spannungswandler ist trotzdem unwahrscheinlich, da mein jetziger Selfmade XP-M mit 16.5x und 100MHz FSB stabil und ohne jegliche Probleme läuft, sowohl auf 1,6V als auch 1,65V.

Ich denke, ich versuche mir mal von einem Kumpel vorübergehend ein Sockel-A Board abzuschnorren, um den Prozessor dort auszuprobieren. Wenn der da auch nicht läuft, kann ich's ja nochmal mit 'nem neuen versuchen. Ansonsten probier' ich mal andere Multis aus (aber das wird eine elende Arbeit mit Teppichmesser, Tipp-Ex und Silberleitlack, die ich mir eigentlich ersparen wollte).

Noch was: Unterstützt das Board eigentlich 1,675V?
Kann ja sein, dass es nur in 0,05V-Schritten geht und nur deshalb sofort abschaltet, weil das BIOS einen Spannungscode erkennt, den es nicht bedienen kann ...


Gruß

elector

Benutzeravatar
P3Schlitzer
Fleischgewordener Tualatin
Beiträge: 1328
Registriert: 12.06.2006 - 01:33
Wohnort: Berlin - Untergrund, Endstation

Beitragvon P3Schlitzer » 23.10.2009 - 02:02

war da nicht was mit brücken für die Vcore beim Kaltstart?
wird nicht mancher XP-M falsch erkannt?
bisher habe ich für die vcore nur an den L11 Brücken geschnitzt, ich weiß allerdings nicht wie der sis chipsatz nen xp-m interpretiert und ob für den kaltstart noch ne andere Brückendekodierung die Vcore angibt.
nen geunlockten 1700 konnte ich über brückenmods damals von Multi 11 auf 15bringen auf dem k7s5a.
der sis ZB. auf dem K7S8X erkennt XP-Ms und crystal funkt damit komplett, bis auf die vcore einstellung.

zum Fehler:
Also ich würde sagen der Multi wird wohl falsch interpretiert, kann ja bis 24 geswitcht werden über brücken, mußte halt mal bei fab52 und ocinside in der Malanleitung vergleichen, was da schief laufen könnte, vergleich die Brücken alle!
Modder, Schrauber, Restaurateur alter HF Technik uvm.
QUAD:(CPU (@Ghz), Ram, running XP Pro & 7 ultimate)
Xeon 5460E0@3,8 , 4GB, GA-EP35, 9800GTX, Nexxxos,Black ICE Tripple, Eheim = Oldschool Wakü Game Rig
PhenomX²@B55@3,7 , 8GB, GF570gtx phantom + Lian Li pc60fn window, zalmann ZM-MFC2, G15, G5
Q9550@3,6 , 2GB, GA-P35, HD4350, 3Soundkarten, 3xRTL2832U, 747gx cat (SDR Mod) = ELF-SHF Analyzer
939 Love:____________________
Opteron 170@2,8 ; 2GB ; HD4670 = Retro
Dual Coppermine Love:____________________
SL5QV²@1,5V , 1GB , GA-6BXD , Winradio WR-1000i , Wincor Snikey Touch, AWE32 ISA = HF Analyzer
1998 Gamer+ Tualatin Biturbo:____________________
Tualatin Cel@1500 ; 768MB ; 4200ti OC ; Win XP ; DX8 Highspeed
Gesund für die Umwelt____________________
LAPTOP:T5600@975mV ; 4Gb DDR2 ; 1TB Sata ; Win XP
LAPTOP:G500S i5; 4Gb DDR3 ; 1TB Sata ; Win 10

Benutzeravatar
elector
Kongred fast mein Mutter
Beiträge: 25
Registriert: 02.05.2009 - 00:42
Wohnort: Hamburg

Re: K7S5A + XP-M (2800+) --- Todfeinde?

Beitragvon elector » 18.05.2010 - 19:56

Um das ganze Aufzuklären:


elector hat geschrieben:Hab' folgendes Problem:

[...]

Mit dem XP-M 2800+ (angeblich lauffähig aus Notebook ausgebaut) fährt der PC nicht mal an! -> kurzes Lüfterzucken und das war's.
=> alten Prozzi wieder rein -> ging wieder.

Grund: Barton CPU's werden vom K7S5A nicht unterstützt. (XP 2600+ ? K7S5A Pro)

elector hat geschrieben:Als ich den alten XP damals auf 1,65V und Multi >12,5x "überschnipselt" habe, ging der auf 133MHz FSB nicht mehr, auf 100MHz schon. Davor lief er aber mit höherem Multi und 100MHz auf ungefähr der gleichen Frequenz ohne Probleme, die (das Board) bei 133MHz FSB und niedrigerem Multi nicht mehr packte.

Ergänzung
Ich habe den alten XP jetzt zumindest mit 14x auf 133 MHz FSB unter 1,65V zum Laufen gekriegt. Mehr ist auf dem Board nicht drin. Ich meine, dass ich ihn damals mit 100MHz FSB auf 2 GHz testweise betreiben konnte. Mit 133 MHz FSB ist jedenfalls mit der CPU-MB Kombi bei 14x Schluss - 15x macht das System nicht mehr (startet immer neu + schwarzer Bildschirm)

Hoffe, dass diese Info noch irgendjemandem hilft ...


Gruß

elector

Benutzeravatar
P3Schlitzer
Fleischgewordener Tualatin
Beiträge: 1328
Registriert: 12.06.2006 - 01:33
Wohnort: Berlin - Untergrund, Endstation

Beitragvon P3Schlitzer » 22.05.2010 - 08:18

Auf jeden Fall DANKE das nochmal ne Rückmeldung kam, ich finde es gut wenn Threads nicht so im Nichts verschwinden.
Das K7S5A ist jedenfalls ne böse Gurke, außer man hat mal nen Dienstags Board gezogen :)
Modder, Schrauber, Restaurateur alter HF Technik uvm.
QUAD:(CPU (@Ghz), Ram, running XP Pro & 7 ultimate)
Xeon 5460E0@3,8 , 4GB, GA-EP35, 9800GTX, Nexxxos,Black ICE Tripple, Eheim = Oldschool Wakü Game Rig
PhenomX²@B55@3,7 , 8GB, GF570gtx phantom + Lian Li pc60fn window, zalmann ZM-MFC2, G15, G5
Q9550@3,6 , 2GB, GA-P35, HD4350, 3Soundkarten, 3xRTL2832U, 747gx cat (SDR Mod) = ELF-SHF Analyzer
939 Love:____________________
Opteron 170@2,8 ; 2GB ; HD4670 = Retro
Dual Coppermine Love:____________________
SL5QV²@1,5V , 1GB , GA-6BXD , Winradio WR-1000i , Wincor Snikey Touch, AWE32 ISA = HF Analyzer
1998 Gamer+ Tualatin Biturbo:____________________
Tualatin Cel@1500 ; 768MB ; 4200ti OC ; Win XP ; DX8 Highspeed
Gesund für die Umwelt____________________
LAPTOP:T5600@975mV ; 4Gb DDR2 ; 1TB Sata ; Win XP
LAPTOP:G500S i5; 4Gb DDR3 ; 1TB Sata ; Win 10


Zurück zu „Mobile CPU's / Boards / Knowledge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast