12,1 / 13,3" Notebook? P-M?

Rund um Mobile-Hardware, Tipps/Tricks, KnowHow...

Moderator: Rio71

Benutzeravatar
Patric
Mutter und Vater von Admin
Beiträge: 516
Registriert: 18.02.2006 - 00:23
Wohnort: Oberfranken

12,1 / 13,3" Notebook? P-M?

Beitragvon Patric » 14.11.2006 - 14:47

Mahlzeit,

ich bräuchte ein neues (gebrauchtes) Notebook.

Vorraussetzungen:
klein und leicht (relativ halt ;)), also 12,1" oder 13,3" (eher 13,3")
und lange Laufzeit (ggf. Möglichkeit für 2ten bzw. größeren Akku)
WLAN (sollten eh alle haben in dieser Klasse)
BT nicht unbedingt notwendig

Leistung:
ich denke ein P-M ab 1,2 - 1,5 GHz sollte reichen?
Hauptaufgaben: Programmieren, surfen, Office, Unischeiss ;)
Mit 1 GB Ram sollte das denk ich reichen.

Hab mich jetzt mal umgeschaut, die IBM X-Serie ist schon was schönes, gibts allerdings keine 13,3er Displays und sind teilweise noch sehr teuer (wobei ich das ggf auch ausgeben würde, sollen ja Topgeräte sein!).

Was gibts noch in der P-M-Klasse, habe leider gar keinen Überblick?!

Was ist von den Ibooks der G4-Generation zu halten mit 1,07 Ghz / 1,2 GHz?
Gibts einen Leistungsvergleich zum P-M?

Danke

Grüße
Main Rebel9 * Core i3-530 * H55M-ED55 * 4096 MB DDR3 PC3-10600 * X25-M 80 GB * HD5770
Ökokiste ;-) Q07R * Core i3-530 * DH57JG * 4096 MB DDR3 PC3-10600 * PicoPSU-150

Benutzeravatar
Herr Jeh
Schihaserlschürzenjäger
Beiträge: 3157
Registriert: 07.02.2004 - 02:03
Wohnort: deep Franconia

Beitragvon Herr Jeh » 14.11.2006 - 15:55

Tjoa,

also wenn:

- klein
- leicht
- Qualität
und
- PC x86 Basis

wichtig sind, kommen imho nur Thinkpads der X Serien in Betracht.
Interessant sind da momentan die X31 bzw. X40 mit LV P-M (7x8)
Die gibts aber nur mit 12er Panels, wobei XGA@12" imho ok ist.
Ein 13,3" hat ja i.d.R. auch nur XGA.

mögliche Alternativen?
- nicht x86
==> Powerbook G4
- bekommt man günstig mit >1GHz
- sehr lange Laufzeit

-x86
==> Dell Latitudes der Serien

-> X1
- sehr klein und leicht (1,1 kg !)
- 12" WXGA TFT (1280 x 768)
- ULV P-M (7x3)
- Akku nur mit 2. Akku mit langer Laufzeit

-> Latidude 4x0
- D420 mit Core 2 Duo und Breitbild 12"
- D410 mit P-M Dothan 533
- D400 mit P-M Banias/Dothan 400
-> sehr robuste Serie

==> T Modelle von IBM
- die T4x mit 14" SXGA+ sind sehr klein und leicht für normale Notis
- spitzen Verarbeitung
- allerdings teilweise mit Lüfterbug (Lüfter läuft ständig)

==> alte Ts von IBM

evtl. ein T23 mit PIII-M ~ 1200 ?
-> zwar älter aber dann auch mit 13" möglich
- sehr robust
- gute Laufzeit


==========================================

G4 vs. P-M

Holla ;)

Einen direkten Vergleich kann man da eigtl. nicht stellen, weil die Software komplett anders entwickelt wurde.
So laufen selbt heute noch eine PPC optimierte Anwendungen auf "alten" Dual G5 Power Macs schneller als auf den neuesten Dore 2 Duo Macs....

Aber du kannst mit einem G4 >1GHz genauso flüssig arbeiten wie mit einem P-M ~ 1,5 GHz.

Wenn aber ein Apple in Betracht kommt würde ich eher zu einem Powerbook als einem iBook greifen:
- Gehäuse stabiler
- mehr Schnittstellen
- DVI out!
- sieht imho besser aus ;)
[align=center]...silence you can´t pay...
Schone die Umwelt - fahre mit dem Bus :P

Intel inside:
T410s: i5-560m - Arrandale - Intel HD Graphics - N6300 - Postville G2 160GB
D630: T7700 - 965GM - X3100 - 3945ABG - Postville G2 80GB
D830: T7100 - 965GM - X3100 - 3945ABG - Postville G2 80 GB
X60s: L2500 - 945GM - GMA950 - 3945ABG - 320series 40GB[/align]

Benutzeravatar
Patric
Mutter und Vater von Admin
Beiträge: 516
Registriert: 18.02.2006 - 00:23
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Patric » 14.11.2006 - 16:40

Hey cool, danke für die Auflistung, werd ich alles mach durchschauen.

Powerbook, ok ;)
Mit Apples hab ich 0 Erfahrung.
Lieber wäre mir wohl ein PC - als 2t-Notebook zum rumspielen und angeben wär vlt. ein Apple net schlecht ;) :D
Main Rebel9 * Core i3-530 * H55M-ED55 * 4096 MB DDR3 PC3-10600 * X25-M 80 GB * HD5770
Ökokiste ;-) Q07R * Core i3-530 * DH57JG * 4096 MB DDR3 PC3-10600 * PicoPSU-150

Protorix
Ruler von de Familie
Beiträge: 123
Registriert: 17.06.2005 - 20:24

Beitragvon Protorix » 14.11.2006 - 17:27

hp nc4010
hp nc4200
1. Core2Duo E6400
2. Pentium M 745
3. Tualatin 1,2

Benutzeravatar
Patric
Mutter und Vater von Admin
Beiträge: 516
Registriert: 18.02.2006 - 00:23
Wohnort: Oberfranken

Beitragvon Patric » 17.11.2006 - 14:37

Hmm, also ich denke am besten gefallen mir die X3* und X4* von IBM...
Wie schauts bei denen mit der Lautstärke aus?

Nur eins ist Mist, da hat nicht jedes Modell ein Touchpad sondern nur den dummen Bobbel ;)

Apple hab ich jetzt eigentlich wieder ausgeschlossen, zu teuer - für das Geld, was teilweise Powerbooks weggehen, kriegt man ja schon fast nen neues Macbook ;)
Main Rebel9 * Core i3-530 * H55M-ED55 * 4096 MB DDR3 PC3-10600 * X25-M 80 GB * HD5770
Ökokiste ;-) Q07R * Core i3-530 * DH57JG * 4096 MB DDR3 PC3-10600 * PicoPSU-150

thorns
Kongrede Kollege
Beiträge: 2
Registriert: 16.09.2006 - 02:14

Beitragvon thorns » 07.12.2006 - 00:54

Nimm ein Toshiba Portege R100.

Ich habe den Vorgänger mit :unwuerdig: PIII-M 866MHz ULV , den Portege 2010, und die Verarbeitung ist einfach allereste Sahne (die Kiste hat mal 3600€ gekostet, hab ihn gebraucht für 440€ bekommen mit allem drun und dran). Läuft 5h mit beiden Akkus und es ist einfach frech, wieviel Technik in so wenig Platz passt (der displaydeckel ist 4mm dick, das ganze NB nur 1,9cm, wiegt 1,09kg). Die R100 gibts jetzt öfters bei eBay, also: zuschlagen!

Benutzeravatar
v3nom
Ruler von de Familie
Beiträge: 102
Registriert: 06.10.2004 - 16:55
Wohnort: Aachen

Beitragvon v3nom » 07.12.2006 - 13:11

Also ich hab seit 2 Jahren ein iBook G4 12" für meinen mobilenen Einsatz und bin sehr zufrieden.
Das Problem ist eindeutig, dass es sich um ein anderes Betriebssystem handelt und Windows auch nicht darauf läuft. Aber das Gute ist, das es im mobilen Betrieb bei mir immernoch 4h+ läuft, bei voller Display Helligkeit.
Über das Programmieren kann ich nichts sagen, aber C++ u.ä. sollte eigentlich laufen.
Wenn du ganz sicher gehen willst kannst du dir doch mit dem Studentenrabatt ein MacBook für 1000€ holen. Darauf läuft dann MacOSX und unter Windows kannst du mit BootCamp neu booten oder per Parallels zeitgleich zu MacOSX arbeiten.
All ur base are belong to us


Zurück zu „Mobile CPU's / Boards / Knowledge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast