Kellerfund: CUR-DLS

Mainboardprobleme, Tipps & Tricks

Moderatoren: Rio71, MOD-Team

Ronald
Ruler von de Familie
Beiträge: 105
Registriert: 18.01.2007 - 17:11

Kellerfund: CUR-DLS

Beitragvon Ronald » 25.09.2011 - 09:01

Guten Morgen!

Ich habe bei einem Bekannten einen alten Computer abgegriffen, der schon seit einiger Zeit im Keller stand. Verbaut war ein ASUS CUR-DLS.

http://www.motherboards.org/files/manua ... ls-100.pdf

Er meine, der Rechner sei kaputt. Das wollte ich ihm aber so nicht glauben, deswegen habe ich den mal mitgenommen. Also: Das Mainboard in ein Gehäuse, Netzteil plus eine ältere Festplatte und CD-Rom angeschlossen. Alles verkabelt, hoffnungsvoll auf den Ein-Schalter gedrückt und....

funzt nicht!!!! Nichts, kein Ton. Noch nicht einmall die Lüfter laufen an. Kann natürlich sein, dass das MB echt schrott ist, kann aber auch sein, dass ich einfach was falsch angeschlossen habe:

S. 29 des Handbuchs:
http://imageshack.us/photo/my-images/88/s29l.png/

Hier ist die Pin-Belegung für den Anschluss der Gehäusekabel. Ich habe:

6/7 - Power Button
9/10 - Reset
11/13 Power LED
17/20 - Speaker
18/19 - HDD

Ist das so korrekt? Mehr Kabel bietet mein Gehäuse nicht an.

Wie kann man bei der Pin-Belegung überhaupt Speaker und HDD gleichzeitig anschließen?

Wo ist Pin Nr. 1?

S. 13 des Handbuchs:
http://imageshack.us/photo/my-images/834/s13u.png/

Wenn ich auf mein MB schaue, dann ist da am Pin unten Rechts eine 1. Also nicht wie im Handbuch abgebildet unten Links. Ist das im Handbuch sozusagen die Ansicht der "Steckers", die da drauf kommen?

Dann habe ich da auch noch lauter Switches gefunden. Wofür sind die?


Oder gibts da was anderes zu beachten, wenn ein Computer schon länger ungenutzt rumstand (Bios-Batterie neu oder so)?


Gruß und Danke!

Benutzeravatar
groove
Mutter von Admin
Beiträge: 424
Registriert: 25.07.2007 - 23:40
Wohnort: Römerstadt mit Zukunft, Voreifel

Beitragvon groove » 25.09.2011 - 19:44

Am besten baust Du das Board erst mal offen auf mit Netzteil, Prozessor, Grafik und Speicher, mehr brauchst Du nicht.
Speaker wäre noch hilfreich, ist aber nicht unbedingt nötig.
Alte Batterie raus, CMOS- Reset machen, wenn nötig Switches setzen und dann das Board mit nem kleinen Schraubenzieher anmachen (in dem Fall Pins 6 und 7).
Wenn Bild kommt ists gut, sonst eben weiterforschen...

Gruß
"Ich schraube, also bin ich!"

01: Supermicro C2SBC-Q | C2D E6850 | 4 GB DDR2
02: Supermicro C2SBA+II l C2D E6750 l 3 GB DDR2
03: Foxconn P35A | C2D E7300 | 2 GB DDR2
04: Tyan Tiger 230T S2507T | Dual PIII-S (SL5XL) | 2 GB ECC-Reg.
05: Tyan Tiger 100 S1832D | Dual PIII Coppermine (SL5QW) auf MS-6905 V.2 (Dual-Mod) | 1 GB
06: Asus TUSL2-M | PIII-S (SL6BY) | 512 MB
07: Asus P3B-F | Tuleron (SL6C8) auf Powerleap | 512 MB
08: Gigabyte GA-6ZMA | PIII-S (SL6BY) auf UGW Slot-T | 512 MB
09: Supermicro P4SPA+ | P4 Northwood (SL6WK) | 1,5 GB DDR400
10: Tyan Trinity i845E S2099R | P4 Northwood (SL6S5) | 1 GB DDR400
Laptop: Dell Latitude C610 | PIII-M (SL5CL) | 1 GB

Benutzeravatar
groove
Mutter von Admin
Beiträge: 424
Registriert: 25.07.2007 - 23:40
Wohnort: Römerstadt mit Zukunft, Voreifel

Beitragvon groove » 25.09.2011 - 19:45

Gelöscht, war doppelt...
"Ich schraube, also bin ich!"



01: Supermicro C2SBC-Q | C2D E6850 | 4 GB DDR2
02: Supermicro C2SBA+II l C2D E6750 l 3 GB DDR2
03: Foxconn P35A | C2D E7300 | 2 GB DDR2
04: Tyan Tiger 230T S2507T | Dual PIII-S (SL5XL) | 2 GB ECC-Reg.
05: Tyan Tiger 100 S1832D | Dual PIII Coppermine (SL5QW) auf MS-6905 V.2 (Dual-Mod) | 1 GB
06: Asus TUSL2-M | PIII-S (SL6BY) | 512 MB
07: Asus P3B-F | Tuleron (SL6C8) auf Powerleap | 512 MB
08: Gigabyte GA-6ZMA | PIII-S (SL6BY) auf UGW Slot-T | 512 MB
09: Supermicro P4SPA+ | P4 Northwood (SL6WK) | 1,5 GB DDR400
10: Tyan Trinity i845E S2099R | P4 Northwood (SL6S5) | 1 GB DDR400
Laptop: Dell Latitude C610 | PIII-M (SL5CL) | 1 GB

Ronald
Ruler von de Familie
Beiträge: 105
Registriert: 18.01.2007 - 17:11

Beitragvon Ronald » 26.09.2011 - 22:37

http://tualatin.de/phpbb/viewtopic.php? ... ght=curdls

Interessanter Thread.... wie mache ich das:
LuckyOldMan hat geschrieben:Moin,
auf Dich ist Verlass. In diesem Falle hatte ich aber auch schon eine Vermutung in dieser Richtung, da das bei SRV-Brettern/-Towern üblich ist. Zeitknappheit mit Ungeduld ;) kombiniert ließen mich gestern nicht genau hinschauen, obwohl ich mir die Seite extra ausgedruckt habe. Jetzt habe ich eine 3er Steckverbindung drauf, wo GND und Intrusion verbunden sind und starte mit einer Verbindung von Power und GND.
Jetzt gehts weiter.
Gruß
LuckyOldMan


3er Stechverbindung, an der Power und Intrusion hängt?

groove, Du meinst einfach mit dem Schraubenzieher überbrücken und versuchen?

Benutzeravatar
groove
Mutter von Admin
Beiträge: 424
Registriert: 25.07.2007 - 23:40
Wohnort: Römerstadt mit Zukunft, Voreifel

Beitragvon groove » 27.09.2011 - 00:41

Ronald hat geschrieben:groove, Du meinst einfach mit dem Schraubenzieher überbrücken und versuchen?


Ja klar, Netzteil einschalten (das vergesse ich meistens erstmal und wundere mich dann warum nix passiert... :D ) und die Pins mit dem Schraubenzieher kurz schliessen. Batterie kannst Du erstmal ganz raus lassen.
Wenn sich dann garnix tun sollte, stimmt wohl was mit der Stromversorgung nicht oder das BIOS hat sich verabschiedet.

Sind die Elkos optisch noch o.k. und hast Du 2 CPUs? Wenn Du nur eine hast brauchst Du einen Terminator für den leeren Sockel, steht im Manual. Dann lieber noch ne zweite CPU besorgen, kriegt man heute fast geschenkt, zum Beispiel von mir, wenn ich eine passende da habe... ;)

Gruß
"Ich schraube, also bin ich!"



01: Supermicro C2SBC-Q | C2D E6850 | 4 GB DDR2
02: Supermicro C2SBA+II l C2D E6750 l 3 GB DDR2
03: Foxconn P35A | C2D E7300 | 2 GB DDR2
04: Tyan Tiger 230T S2507T | Dual PIII-S (SL5XL) | 2 GB ECC-Reg.
05: Tyan Tiger 100 S1832D | Dual PIII Coppermine (SL5QW) auf MS-6905 V.2 (Dual-Mod) | 1 GB
06: Asus TUSL2-M | PIII-S (SL6BY) | 512 MB
07: Asus P3B-F | Tuleron (SL6C8) auf Powerleap | 512 MB
08: Gigabyte GA-6ZMA | PIII-S (SL6BY) auf UGW Slot-T | 512 MB
09: Supermicro P4SPA+ | P4 Northwood (SL6WK) | 1,5 GB DDR400
10: Tyan Trinity i845E S2099R | P4 Northwood (SL6S5) | 1 GB DDR400
Laptop: Dell Latitude C610 | PIII-M (SL5CL) | 1 GB

Ronald
Ruler von de Familie
Beiträge: 105
Registriert: 18.01.2007 - 17:11

Beitragvon Ronald » 27.09.2011 - 20:44

2 Cpus sind drauf. Die ganzen Elkos sahen auch noch ganz ok aus, auch keine Brandflecken oder andere offensichtliche Beschädigungen. Ich werds mal mit dem Schraubenzieher ausprobieren. Bin nur leider gerade nicht mehr zu Hause, kann etwas dauern, bis ich dazu komme! Danke!


Zurück zu „Boards“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste