Der Wahnsinn hat einen Namen: OR840

Mainboardprobleme, Tipps & Tricks

Moderatoren: Rio71, MOD-Team

Benutzeravatar
Streaky Bacon
Kongred fast mein Mutter
Beiträge: 37
Registriert: 09.07.2011 - 13:08
Wohnort: Osnabrück

Beitragvon Streaky Bacon » 20.11.2011 - 19:53

Mal wieder ein Update.

Letzte Woche ist nach gut 7 Wochen Wartezeit das S370-DL Slotket aus den Staaten gekommen, mit dem ich schon gar nicht mehr gerechnet hatte. Ich mach es kurz: Es war die falsche Ausführung und weder im Intel OR840 noch in der Intellistation konnte ich die Dualatin-Kombination zum Booten bewegen. Habe momentan keinen Nerv mehr, da dran rum zu schrauben, zumal es langsam ins Geld geht, und sich dafür zu wenig Erfolg einstellt. In der Zwischenzeit habe ich mir ein MSI 9105 gebuchtet und werd mal schauen, was damit so geht.

Damit wäre Dualatin @ Rambus erstmal zu den Akten gelegt :(
-running- AMD Bulldozer FX-8150 LC :: Asrock 890FX Deluxe5 :: 16GB Corsair DDR3-1600 :: Zotac GTX 470 AMP LC :: OCZ Vertex III 120GB :: 750GB HDD :: OCZ 600W :: Win7 Pro x64
-running- Tualatin 1400 :: UGW 370GU :: Asus CUBX :: 768MB MDT CL3 :: GeForce FX5900 Ultra :: 3D Blaster V2 12MB SLI :: SB AWE64 Gold :: 250GB HDD :: Win98SE & WinXP Dual Boot
-in progress- Tuleron 1400 :: PL-iP3/T :: Gigabyte GA-6BA :: 512MB :: GeForce FX5200 :: V1 4MB :: SB AWE64 :: 80GB HDD :: Win98SE
-pending- 2x Tualatin 1400 :: MSI 9105 :: 1GB DDR :: HD3850 AGP
-pending- P4 3.06 :: Shuttle SS51G :: 2GB DDR :: V5 5500 AGP

Benutzeravatar
Tweakstone
Mutter und Vater von Admin
Beiträge: 660
Registriert: 01.03.2007 - 22:56
Wohnort: Versmold

Beitragvon Tweakstone » 13.12.2011 - 18:02

Wirklich schade das zu lesen, aber das kommt mir leider nur zu bekannt vor :(
---- Meine Grafikkartensammlung ----

[rainbow]
Rechnerfarm (Update Februar 2011):[/rainbow]

Hauptsys: Phenom II X1055T :: 2x 2GB Team Elite PC1333 :: Asus M4A89TD Pro :: GTX465/1GB :: Seagate Cheetah 300GB 15000RPM SAS @ LSI 3041E-R :: Asus Xonar DX :: Windows Seven Pro 64Bit
Shuttle: Athlon X2 4400+ @ 2,65GHz :: 2x1GB Samsung PC400 :: 2x WD 1600YS RAID 0 :: Radeon 4850 1GB :: IBM (Pioneer) DVD-ROM :: WinXP Pro SP2
SD-RAM Tribute: Barton 2500+ @ 2,3GHz :: 3x 512MB Wichmann PC133 SDR :: A7V133 :: X850XT-PE :: 36GB Raptor @ Adaptec 1420SA :: 80GB WD IDE :: Win2k SP4
Tribute to the Goddess: Athlon XP-m 2600+ @ 2,5GHz :: 512MB Corsair XMS Pro 400 :: Enmic 8TTX2+ :: Voodoo 5 6000 Rev. 3700A :: Creative SB Live 5.1 :: Plextor PX116A DVD-ROM :: Win98 SE / WinXP SP2 Dualboot
Bigfoot Tribute: CuMine 650MHz :: 4x 64MB RAM :: P3B-F :: BF1,2GB | CY4,3GB | CY6,4GB | TX12GB | 2x TS12,7GB :: Voodoo 3 3000 :: Kenwood True-X 72x CD-ROM :: Win98 SE
Klümpchen: Compaq Presario 5170 (Micro Tower) :: Katmai 350MHz :: 128MB SDR :: Miro Highscore 3D (Voodoo1 6MB) :: Sony 16x Slot-In CD-ROM :: Win98SE
V2SLI Tribute: CuMine 750@862MHz :: 2x 256MB SDR :: P3B-F :: Rage Pro AiW :: 2x Gainward Dragon 3000 (Voodoo2 12MB) @ SLI :: Adaptec 2940UW :: Creative Encore MPEG2/DVD Karte :: Intel Pro100+ NIC :: SB64AWE Gold :: 2x 4GB IBM SCSI-2 :: Seagate 18GB U160 :: 10GB Quantum IDE :: 13,5GB IBM IDE :: Pioneer 32x Slot-In CD-ROM :: Mitsumi 4x CD-RW <--- Das alles (+ Floppy) in nem Mini Tower ;) :: Win98SE
LAN Dedicated Oldschool-Gameserver: Dual Katmai 500MHz :: 4x 256MB SDR :: GA-BXD :: GF2MX :: 60GB IBM Deathstar :: Eingebaut in alten Riesen-SCSI Scanner :D :: Win2k3 Enterprise Server SP1
Server: Asrock ALiveNF7G-HDready :: Athlon X2 BE2300 :: 4x 1GB Kingston HyperX PC900 :: 250GB WS SATA II :: 3x Hitachi 2TB RAID5 @ Promise EX4650 :: WD 500GB SATA II :: Win2k8 R2 Standard
Server2: Dual Sossaman Xeon 2GHz ES :: 6x1GB PC400 DDR2 Kingston ECC :: Tyan Tiger i7520SD :: 5x 147GB 10k RPM @ RAID5 :: 3x 36GB 15k RPM @ RAID5 :: HP Smartarray 6400 192MB :: Matrox G550 PCI-E 1x :: Adaptec 2940UW :: Pioneer Slot-In DVD-ROM SCSI :: Pioneer DVD-RW (2x) SCSI :: Fujitsu MO-Laufwerk SCSI :: Quantum 3D Obsidian 200SBi :: Win2k3 Enterprise SP2
Test-PC 1: MAD T-Bird C 1400MHz :: 256MB SDR PC150CL2 :: Asus A7V133-C Rev. 1.05. :: Maxtor 20GB 7.200RPM :: Graka: wechselnd, eine meiner ca. 200Stk ;) WinXP Home SP3
Test-PC 2: MAD Athlon64 X2 3800+ @ 2,4GHz :: 512MB DDR PC400 :: Asrock 939Dual-SATA2. :: WD2500JS 7.200RPM :: Graka: wechselnd, eine meiner ca. 200Stk ;) WinXP Home SP3
Notebooks: IBM T23 :: IBM T30 :: IBM T43p :: IBM 240X :: IBM 380D :: IBM 560X :: IBM 600X :: IBM 701C :: IBM 701CS :: IBM 755CD :: IBM 755CDV :: IBM 770 :: IBM 770Z :: IBM 860 :: IBM A31p :: IBM G40 :: IBM G41 :: IBM X24 :: IBM X31 :: IBM X41 :: IBM Transnote
Obsidian SB100-4440 Tribute Sys: Asus P2B-B :: PII OD SL2KE @ Tyan Slot1-Socket8 Card :: 2x256MB PC100 Reg ECC SD-RAM :: Elsa Gloria-XXL :: Quantum 3D Obsidian SB100-4440 :: 2x 18GB Hitachi U160-SCSI 10.000RPM @ RAID0 :: Adaptec 3210S 128MB :: Pioneer Slot-In DVD-ROM :: SB AWE32 :: 3Com 10/100MBit LAN PCI :: NT4 SP6

MadYoshi
Kongrede Bruda
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2009 - 22:50

Beitragvon MadYoshi » 02.03.2012 - 22:56

HILFE!!!

Hallo erstmal,
Ich hoffe es ist nicht so, aber ich glaube mein OR840 hat die Hufe hochgemacht :( Heute hatte ich es mal wieder zum Spielen rausgeholt, angemacht und ging auch sofort. Dann dachte ich mir, hm du hast was vergessen, schnell Soft-Off (5sec den Power Knopf gedrückt), Board ging aus. Dann beim Anschalten ... nix, kein Anspringen der Lüfter ... nix. In unterschiedlicher länge die Power Knopf gedrück, auch keine Reaktion. Dann hab ich nen Schraubenzieher genommen, um die Power Jumper auf der Platine zu verbinden, (das sind andere Kontakte als die des Power Knopfes, der hat eine extra Verbindung vom Crontrollpanel bei der IBm Variante) ... beim Verbinden gingen die Lüfter für einen Bruchteil einer Sekunde wieder an, aber gleich wieder aus. Und anschließend gab es auch dort keine Reaktion mehr.

Das Netzteil ist geprüft und funktioniert auch. So, im ausgeschalteten Zustand leuchtet auch die Num-Block Taste der PS2 Tastatur. Also müsste das Board schon mal vom NT Strom kriegen.

Für Vorschläge, die mein Board retten könnten, bin ich jeder Zeit offen. Auch bin ich bereit, wenn einer mörder viel Ahnung im Zusammhang mit dem OR840 hat, das Board zu verschicken.

Grüße
MadYoshi

Benutzeravatar
Kalimero
Kongred fast mein Mutter
Beiträge: 44
Registriert: 06.02.2009 - 14:22
Wohnort: Kölner-Bucht
Kontaktdaten:

Beitragvon Kalimero » 03.03.2012 - 11:21

Hallo MadYoshi,

leider ist eine Fehlerbestimmung aus der Ferne nicht so einfach.
Um die Situation nochmal nachvollziehen braucht es ein paar mehr Infos.
Bitte mal die Konfiguration posten, 1 CPU oder 2, welche CPU, Grafikkarte, sound,usw..

Was passierte und warum hast Du was gemacht?
z.B: Rechner läuft CPU-Lüfter laufen nicht = Soft Off.

Funktioniert das Netzteil an einem anderen Board?
Ansonsten auch mal alles was nicht Relevant ist einfach mal ausbauen.
Bedenke OR840 kann auch ohne Grafikkarte, ist da irgendwas falsch eingestelllt?
Das wären ertsmal meine Vorschläge.

Gruß

Kalimero
IBM Or840 2xP[font=Tahoma][/font]3-S 1400MHz, 2GB RDRAM 800-45ns, Samsung 840Pro, HD3850

MadYoshi
Kongrede Bruda
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2009 - 22:50

Beitragvon MadYoshi » 03.03.2012 - 15:32

Konfiguration:
1x PIII-S 1400 mit ASUS S370 DL 1.02
1x PIII-S 1400 mit (Hersteller des Slot 1 Adapters ist mir unbekannt)
2x 256 RDRAM PC800-45 von Kingston KTC7338/256 711281
Graka 3Dfx Voodoo 5 5500
3Com 100/10 Mbit Netzwerkkarte

Das wars, außer zwei Quantum Festplatten.

Zum Testen habe ich noch 2 PIII 500 Slot 1 verwendet, meine zwei Test CPUs, die immer funktioniert haben, außerdem noch eine ATI 9250 AGP und eine voodoo 3 2000 PCI Grafikkarte. Netzwerkkarte wurde beim Testen ausgebeut.

Netzteil wurde an einem anderen Rechner getestet und funktioniert, was sich nicht testen lässt, ist dieser flache P6 Stecker, da ich kein anderes Board haber welches diesen verwendet. Mein A7V333 funktioniert jedoch mit dem NT ohne Probleme.

Vielleicht noch mal was zum Vorgang an sich. Das Board (der Rechner) startete ohne Probleme ... Bild war vorhanden, Bios und Geräte wurden geladen alle Lüfter liefen an. Dann merkte ich, dass ich vergessen hatte die Festplatten anzuschließen. Darauf hielt ich den Frontpanel Powerknopf kurze Zeit gedrückt, damit der Rechner wieder ausgeht, was er auch tat. Danach steckte ich die Festplatten drann, drückte den Powerknopf und nix passierte, egal wie oft und lange ich drückte.

Da dachte ich zum erst mal ... sch... ...

Da das Gehäuse noch auf war, ich dachte ... hm vll ist was am Frontpanel kaputt gegangen, nutzte ich die PWR Pin Kontakte auf dem Mainboard, verband die kurz mit eine Schraubenzieher. Das Board sprang darauf für vll 2 Secunden an, Lüfter etc., und ging dann wieder aus.

Seit dem gibt es keine Reaktion mehr, egal welche CPU, Graka Konfiguration ich fahre. Auch Single CPU mit Terminator geht nicht. Sowohl beim Drücken des Frontpanel Powerknopfes als auch dessen auf dem Mainboard.

Grüße
MadYoshi

Ich habe noch ein Foto vom Board gemacht, größer oder besser geht leider nicht, doch vll ist eine Fehlerquelle zu erkennen:

Bild

Benutzeravatar
i440BX
Mutter von Admin
Beiträge: 301
Registriert: 31.03.2007 - 22:44
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Beitragvon i440BX » 03.03.2012 - 21:40

Ich frage mich, warum du den PowerKnopf während des BIOS nicht nur kurz gedrückt hast. Drücken, loslassen und nach einer sekunde schaltet das BIOS soft ab...

So hast Du ihm den, für ATX harten, shutdown gegönnt.

Hast Du einen BIOS resett gemacht? Also batterie raus und die Pole am Board mit nem Widerstand kurz geschlossen?
300 Teilige Intel CPU Sammlung

Platten-Server
SL7PR - Foxconn BilligMobo - 1280MB - Onboard Sound und Grafik - 500GB+500GB+250GB+250GB @Silicon Image IDE Controller - 500GB+500GB @Onboard SATA - 250GB+CD @Onboard IDE - 1TB + 750GB Software Raid5 via mdadm + 2x Spare - Ubuntu 10.04 Desktop

A80286
A80286-8 CLCC @ 10MHZ per neuem Quarz - 640KB - 384KB EMS - 3,5Zoll b:/ - 50MB c:/ - Mitsumi CD per ISA Karte f:/ - DOS 5.0 - Win 3.1[/size]

MadYoshi
Kongrede Bruda
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2009 - 22:50

Beitragvon MadYoshi » 04.03.2012 - 01:27

Bios wurde resetet, mehr als einmal.

Hab heute den ganzen Tag versucht das Board zu starten, zweimal ist es mir geglückt. Doch leider hielt der Erfolg nicht lange an.

Beim ersten mal waren beide PIII 500, die ATI AGP Karte und die 2x 256 Kingston RDRAM verbaut. Nach dem Starten habe ich das Ganze dann wieder aus gemacht, weil alles abgeklemmt war. Tastatur und HDD wieder anklemmt, Powerknopf gedrückt und ... nix keine Reaktion.

Beim zweiten mal war ein PIII 600 auf dem Slot 1 Adapter und ein Terminator im zweiten Slot 1 verbaut. In der Zwischenzeit hatte ich meine Hardwarebestände durchwühlt und den org. Speaker von IBm gefunden und auch angeschlossen. Beim Starten kam 1 - 3 - 1 Beep, was nach Handbuch "Memory not supported" bedeutet. Da dacht ich mir "HÄ", der Ram ist schon die ganze Zeit drin. Anschließend noch vorhandenen Samsung 128MB 800-45er eingebaut und ... nix.

Heute mache ich nichts mehr, mal sehen was der morgige Tag bringt. Vielleicht stimmt auch was mit dem 6 pin auxiliary power Stecker nicht, ich besorg mir morgen mal ein anderes Netzteil.

MadYoshi
Kongrede Bruda
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2009 - 22:50

Beitragvon MadYoshi » 04.03.2012 - 14:09

Neuer Tag neues Glcük :D ... Die 2x 64 MB Samsung 800-45 möchte das Board gar nicht fressen, bei denen bekomme ich einen ganz seltsamen Fehlercode (Beep - Beep *Pause* Beep - Beep *Pause* usw.) Der steht bei mir nicht im Handbuch drin, dort sind die alle dreiteilig. Naja den Kingston mal wieder rein, Bild kam, aber keine Reaktion der Tastatur, das Board wollte mich nicht per F1 ins Bios. Anschließend kam die Meldung "Die Konfiguration hat sich verändert" (:D mir schon klar bei der Bastelarie). Doch ab da an keine Reaktion auf Tastaturbefehle.
Board ist ausgebaut, alles heute ohne angeschlossene HDD.

Benutzeravatar
Kalimero
Kongred fast mein Mutter
Beiträge: 44
Registriert: 06.02.2009 - 14:22
Wohnort: Kölner-Bucht
Kontaktdaten:

Beitragvon Kalimero » 04.03.2012 - 20:27

Klingt nach Initialisierungs-Fehler beim hochfahren.
Vielleicht gibt es mit einem dieser Beep-Codes eine Übereinstimmung.

http://www.bioscentral.com/beepcodes/ibmbeep.htm
IBM Or840 2xP[font=Tahoma][/font]3-S 1400MHz, 2GB RDRAM 800-45ns, Samsung 840Pro, HD3850

MadYoshi
Kongrede Bruda
Beiträge: 8
Registriert: 26.02.2009 - 22:50

Beitragvon MadYoshi » 04.03.2012 - 21:09

Mit dem "Initialization error" kann ich momentan nichts anfangen. Werde mich nächstes Wochenende wieder um das Board bemühen, während der Woche passiert erstmal nichts weiter.

Benutzeravatar
i440BX
Mutter von Admin
Beiträge: 301
Registriert: 31.03.2007 - 22:44
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Beitragvon i440BX » 04.03.2012 - 21:42

Das sollte ich mir bei diesem Zickenboard mal kaufen:

http://www.amazon.de/Lindy-Elektronik-7 ... B0007CGPGO

Gibts bei Conrad in zwei bis 4-Stelliger Ausführung, wenn manns genau wissen will ;)
300 Teilige Intel CPU Sammlung



Platten-Server

SL7PR - Foxconn BilligMobo - 1280MB - Onboard Sound und Grafik - 500GB+500GB+250GB+250GB @Silicon Image IDE Controller - 500GB+500GB @Onboard SATA - 250GB+CD @Onboard IDE - 1TB + 750GB Software Raid5 via mdadm + 2x Spare - Ubuntu 10.04 Desktop



A80286

A80286-8 CLCC @ 10MHZ per neuem Quarz - 640KB - 384KB EMS - 3,5Zoll b:/ - 50MB c:/ - Mitsumi CD per ISA Karte f:/ - DOS 5.0 - Win 3.1[/size]


Zurück zu „Boards“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste