Geforce 6800@BX ?

Hier geht's um Grafikkarten - Modding, Clocken und Benchmarks

Moderators: Rio71, MOD-Team

Post Reply
User avatar
Nitro Rider
Mutter von Admin
Posts: 472
Joined: 16.09.2003 - 14:53
Location: Big B. + WOB
Contact:

Post by Nitro Rider » 13.05.2006 - 12:14

Naja, man muss halt beachten wann fw nur was bringen kann. Aktuelle Graifk Engines kopieren einen großen Teil der Geometridaten direkt auf die Grafikkarte(das produziert übrigens die langen Ladezeiten bei neueren Titeln) und laden während des Spiels nur wenig nach. Darum kann eine schnellere Schnittstellen-Geschwindigkeit auch nicht wirklich in Benchmarks bei solchen Spielen einen Fortschritt zeigen. Das gleiche Phänomen wird natürlich bei PCI-E im Vergleich zu AGP noch deutlicher...der Bandbreitenvorsrpung von PCI-E ist ja theoretisch enorm, bleibt aber in der Praxis wegen aktuell nicht dafür vorgesehener Software ungenutzt. Der AGP Bus auf dem BX hat aber noch einige andere Schwächen im Vergleich zu bsp. dem der Nachfolge Chipsätze. Klassisches read/write macht dem AGP auf dem BX schon merklich zu schaffen, nur weil die Anbindung an die Northbridge etwas murksig ist auf dem BX, da normalerweise aber immer nur große Datenströme vom Ram zur Karte auftreten, ist dies bei Game Benchmarks zu vernachlässigen. Noch was anderes: Ein Grund warum der i820 vorallem bei älteren unoptimierten Benchmarks und Programmen marginal langsamer ist als ein BX ist der, das der i820 nur ein 16bit interface hat. Neuere Compiler produzieren Code der auch in kleineren Datenblöcken gessamelt und geschickt werden können(sse bietet da einiges), der P3-Bus hat ja eigentlich 64bit, zufällig die gleiche Breite wie der von herkömmlichen SD-Ram. Da der P4 anfangs ja auch ordentlich auf Rambus hin getrimmt wurde, wurden auch die intel Compiler diesbezüglich optimiert...der P4 850er Chipsatz hatte eigentlich die gleichen Probleme wie der i820 nur hatte er durch den dual Channel nicht ganz so markant diese Schwäche im Vergleich zum alten BX(vom breiteren FSB mal ganz zu schweigen). Der i840 mit zwei Rambuschannels ist desshalb auch überall schon schneller als der BX, trotz gleichem FSB, ganz einfach weil 2x 16bit Datenblöcke gleichzeitig abgearbeitet werden können....bringt natürlich bei nur 133mhz FSB nicht soooviel, aber minimiert ein wenig die Latenzen(genau wie leichtes oc beim i820).

1.Rechner Pentium E2140@3,20ghz M0@1,40V core, Asus Commando, 2048mb Patriot DDR2-800@1000mhz 5-5-5-18, Sparkle Geforce 8600GTS
2.Rechner Pentium E5200@3,13ghz M0@1,18V core, Asrock Conroe 865PE, 2048mb Qimonda DDR400@500mhz 3-3-2-5 PAT on, Asus V9999GE@430/1200
3.Rechner 1,26ghz@1,42ghz Dualatin P3-Server tb1@1,4V core, Asus P3C-D, 1024mb Samsung Rambus@900mhz(DDR), Ati Radeon 9700
4.Rechner 1,2ghz@1,48ghz Tuleron tb1@1,40V core, Asus CUBX, 1024mb Infineon SD-Ram@124mhz 2-2-2-inf., Asus V8420S@275/620
5.Rechner Pentium E2140@1,60ghz M0@1,18V core, Asrock 775i65G, 1024mb Corsair DDR400@400mhz Cl2 PAT on
6.Notebook DELL XPS M1330 Core2 Duo T7250 2,0ghz@1,25/0,825V core, 2048mb DDR2-667@333mhz 5-5-5-15, 160gb Samsung
7.Notebook HP Omnibook 4150b 650mhz Coppermine P3@1,6/1,35V core, 512MB Optosys SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 80gb Seagate 5400.3
8.Notebook HP Omnibook 4150b 500mhz Coppermine P3@1,6V core, 320MB Micron SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 40gb Seagate 5400.1
9.Notebook HP Omnibook 4150 500mhz Coppermine P3@1,35V core, 192MB Infineon SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 6,4gb IBM Travelstar

User avatar
Descentfan
Kongred fast mein Mutter
Posts: 35
Joined: 30.09.2005 - 14:38

Post by Descentfan » 13.05.2006 - 13:59

Ein Aspekt wurde beim Vergleich zwischen dem i820 und dem BX noch gar nicht berücksichtigt. BX-Boards besitzen noch ISA-Steckplätze, i820-Boards jedoch nicht. Wenn man eine sehr gute ISA-Soundkarte hat (wie ich) kommt allein deshalb schon der i820 nicht in Frage. Meines Wissens war der BX der letzte Chipsatz von Intel, der noch den ISA-Bus unterstützt hat. Die späteren hatten nur noch PCI- und AGP-Steckplätze - leider... :rolleyes:

User avatar
FS03
Xeolerontium
Posts: 1840
Joined: 26.05.2004 - 12:11
Location: Koblenz
Contact:

Post by FS03 » 13.05.2006 - 15:11

Das hat imho nichts mit dem i820 zu tun sondern das hängt einzig und allein von dem verbauten ICH ab.
still running 2015 Westmere-EP: Gigabyte X58A-UD3R, XEON L5640, 6x4GB Corsair DDR3 1600 CL9, NVIDIA GTX970

[s]sold Black One: Asus M4A79T Deluxe, X4 970, NVIDIA GTX260², 2* 4096MB corsair [/s]

running AT @ ATX: ASUS PVl-486SP3, AMD AM5x86 P75 133 o. Cyrix 5x86-PR100GP,64MB 60ns PS/2, Spea V7 Mirage VLB, Promise Ultra133 TX2, 80GB WD, SB AWE64 Gold, PS/2 Mouse, ATX 400W NT + AT->ATX Adapter, sharkoon Rebel9

in stock: Asus GF2 GTS, Gainward GF4 Ti4800-SE, Tipperlinne P2B-DS, Baby King, Rage Fury Maxx, div. Voodoos, uvm

Dalton
Mutter von Admin
Posts: 207
Joined: 04.11.2003 - 13:18

Post by Dalton » 13.05.2006 - 15:22

An der ICH liegts meistens auch nicht sondern einfach am Mobo-Hersteller ;)

siehe www.spectra.de , da gibts z.B. ICH7 mit ISA

grandpa
Krasser Checker
Posts: 95
Joined: 05.02.2006 - 20:01

Post by grandpa » 13.05.2006 - 15:47

Das ist nicht ganz richtig; 820er Chipsätze untersützen auch ISA-Steckplätze zumindest das Asus P3C hab ja ein vor mir liegen...

@nitro-rider: hast du zufällig einen P3C Bios-Baustein übrig?
Oder wäre es Dir möglich meinen zu flashen. Mein Board ist nämlich "tot" d.h. es drehen sich die Lüfter aber weiter passiert nix. Gehe davon aus, daß es am Bios liegt; denn der Rest der Hardware ist in Ordnung.

User avatar
Nitro Rider
Mutter von Admin
Posts: 472
Joined: 16.09.2003 - 14:53
Location: Big B. + WOB
Contact:

Post by Nitro Rider » 13.05.2006 - 18:26

Übrig hab ich keinen, aber flashen könnte ich ihn, falls es dir das porto wert ist...

Das P3C-E hat einen isa slot...dafür ist extra ein ITe Chip auf dem Board.

Gruß,

Nitro

1.Rechner Pentium E2140@3,20ghz M0@1,40V core, Asus Commando, 2048mb Patriot DDR2-800@1000mhz 5-5-5-18, Sparkle Geforce 8600GTS
2.Rechner Pentium E5200@3,13ghz M0@1,18V core, Asrock Conroe 865PE, 2048mb Qimonda DDR400@500mhz 3-3-2-5 PAT on, Asus V9999GE@430/1200
3.Rechner 1,26ghz@1,42ghz Dualatin P3-Server tb1@1,4V core, Asus P3C-D, 1024mb Samsung Rambus@900mhz(DDR), Ati Radeon 9700
4.Rechner 1,2ghz@1,48ghz Tuleron tb1@1,40V core, Asus CUBX, 1024mb Infineon SD-Ram@124mhz 2-2-2-inf., Asus V8420S@275/620
5.Rechner Pentium E2140@1,60ghz M0@1,18V core, Asrock 775i65G, 1024mb Corsair DDR400@400mhz Cl2 PAT on
6.Notebook DELL XPS M1330 Core2 Duo T7250 2,0ghz@1,25/0,825V core, 2048mb DDR2-667@333mhz 5-5-5-15, 160gb Samsung
7.Notebook HP Omnibook 4150b 650mhz Coppermine P3@1,6/1,35V core, 512MB Optosys SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 80gb Seagate 5400.3
8.Notebook HP Omnibook 4150b 500mhz Coppermine P3@1,6V core, 320MB Micron SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 40gb Seagate 5400.1
9.Notebook HP Omnibook 4150 500mhz Coppermine P3@1,35V core, 192MB Infineon SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 6,4gb IBM Travelstar

User avatar
CaptainP
370-beiniger Prophet
Posts: 2925
Joined: 06.04.2003 - 22:15
Location: Da wo die A67 lang geht

Post by CaptainP » 13.05.2006 - 18:50

Gude
hmm also ich hatte ja auch mal einen i820.
Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen dass der i820 mindesten 10mhz mehr FSB braucht als der BX um gleichzuziehen.
Wobei ich nicht weiss inwieweit sich dass von Benchmarks auf die Realität übertragen lässt.
Subjektiv waren Ladezeiten geringer aber das System wirke weniger "flüssig" (beim i820).

In sachen Latenz ist der BX sogar teilweise besser als Topaktuelle Chips.
Nur die Anbindung des PCI und AGP ist nicht so dolle da stark Bandbreitenbeschränkt.

Ich lass mich gerne überzeugen aber ich habe halt nur als Vergleich BX vs i820 bei gleichem FSB (da meine Maxtor bei mehr PCI die Grätsche macht).

Da wäre natürlich mal ein Vergleich zwischen einer 6800 auf BX und i820 interessant.

Gruss

User avatar
CaptainP
370-beiniger Prophet
Posts: 2925
Joined: 06.04.2003 - 22:15
Location: Da wo die A67 lang geht

Post by CaptainP » 17.06.2006 - 14:23

Gude
nun ich habe mir ein CUSL2-C geholt.

Bis jetzt kann ich sagen dass AGP4* keinen deut schneller ist als AGP2*.
Denke mal die CPU liefert nicht genug "Futter".
Also bremst der AGP2* auf dem BX die neueren Karten nicht aus.

Gruss

User avatar
Nitro Rider
Mutter von Admin
Posts: 472
Joined: 16.09.2003 - 14:53
Location: Big B. + WOB
Contact:

Post by Nitro Rider » 13.07.2006 - 19:11

Hm, also beim 3D Murks03 habe ich jetzt 10166 Punkte erreicht, aber an deinen Aquamark3 Wert komme ich nichtmal annährend ran, bis jetzt sind 38686 das höchste der Gefühle(Forceware 91.31). Kings laufen auf 1,54ghz der heißen Temperaturen wegen. Grafikkarte ist auf 12/6 geschaltet.

Gruß Nitro

1.Rechner Pentium E2140@3,20ghz M0@1,40V core, Asus Commando, 2048mb Patriot DDR2-800@1000mhz 5-5-5-18, Sparkle Geforce 8600GTS
2.Rechner Pentium E5200@3,13ghz M0@1,18V core, Asrock Conroe 865PE, 2048mb Qimonda DDR400@500mhz 3-3-2-5 PAT on, Asus V9999GE@430/1200
3.Rechner 1,26ghz@1,42ghz Dualatin P3-Server tb1@1,4V core, Asus P3C-D, 1024mb Samsung Rambus@900mhz(DDR), Ati Radeon 9700
4.Rechner 1,2ghz@1,48ghz Tuleron tb1@1,40V core, Asus CUBX, 1024mb Infineon SD-Ram@124mhz 2-2-2-inf., Asus V8420S@275/620
5.Rechner Pentium E2140@1,60ghz M0@1,18V core, Asrock 775i65G, 1024mb Corsair DDR400@400mhz Cl2 PAT on
6.Notebook DELL XPS M1330 Core2 Duo T7250 2,0ghz@1,25/0,825V core, 2048mb DDR2-667@333mhz 5-5-5-15, 160gb Samsung
7.Notebook HP Omnibook 4150b 650mhz Coppermine P3@1,6/1,35V core, 512MB Optosys SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 80gb Seagate 5400.3
8.Notebook HP Omnibook 4150b 500mhz Coppermine P3@1,6V core, 320MB Micron SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 40gb Seagate 5400.1
9.Notebook HP Omnibook 4150 500mhz Coppermine P3@1,35V core, 192MB Infineon SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 6,4gb IBM Travelstar

User avatar
CaptainP
370-beiniger Prophet
Posts: 2925
Joined: 06.04.2003 - 22:15
Location: Da wo die A67 lang geht

Post by CaptainP » 14.07.2006 - 09:40

Gude
ich hatte den Forceware 84.25.
Der Aquamark ist extremst von den Latzenzen abhängig.
Als ich noch das P3C-E hatte mit ECC fähigen Rambus hat mich das Anschalten von ECC soweit ich mich erinnern kann 1000CPU Pkte gekostet.

Wie hoch sind denn deine Einzelscores bei Aquamark?
Ich hatte mit 148fsb GPU@400 Ram@878.
-AquamarkScoreRender: 6003
-AquamarkScoreSimulation: 6237

Gruss

User avatar
Nitro Rider
Mutter von Admin
Posts: 472
Joined: 16.09.2003 - 14:53
Location: Big B. + WOB
Contact:

Post by Nitro Rider » 14.07.2006 - 11:24

Lagen im hohen 5000er Bereich. Aber ich denke der Treiber ist drann schuld, bei nem Rambustakt von 430 und nem Bustakt von 162mhz ist da kein latenz problem mehr vorhanden. Bencht du auf quality settings oder auf fastest? Leider kommen auch die 2 CPU's in dem Benchmark garnicht zum tragen,der kann nur olles HT aber kein echtes SMP. Kann auch sein das desshalb der zweite Prozessor eher noch Zeit kostet, weil er im Hintergrund von Windows anders beschäftigt wird und dem auf dem der Benchmark läuft ab und an etwas Ressourcen klaut. Im 3DMark werden übrigens beide CPU's genutzt, der CPU-Mark ist exakt doppelt so hoch wie bei nem gleichgetakteten single athlon64(laut Datenbank). Naja, die anderen Benchmarks performen wie sie sollen, hab allerdings auch nicht wirklich lust wegen auqamark nen älteren treiber zu installieren, der neue hat doch einige verbesserungen vorallem in sachen video. Wenn du irgendwann mal treiber updatest, kannste ja nochmal benchen, ob der 91er wirklich ne nennen wir es mal aquamark schwäche hat...

Gruß,

Nitro

Edit: Hab mal geguckt, scheint ja wirklich so zu sein das aquamark extrem vom verwendeten Treiber abhängt, die machen mit leichtigkeit mal 3-4fps/s aus, was dann auch ordentlich die Punkte Werte verändert.

1.Rechner Pentium E2140@3,20ghz M0@1,40V core, Asus Commando, 2048mb Patriot DDR2-800@1000mhz 5-5-5-18, Sparkle Geforce 8600GTS
2.Rechner Pentium E5200@3,13ghz M0@1,18V core, Asrock Conroe 865PE, 2048mb Qimonda DDR400@500mhz 3-3-2-5 PAT on, Asus V9999GE@430/1200
3.Rechner 1,26ghz@1,42ghz Dualatin P3-Server tb1@1,4V core, Asus P3C-D, 1024mb Samsung Rambus@900mhz(DDR), Ati Radeon 9700
4.Rechner 1,2ghz@1,48ghz Tuleron tb1@1,40V core, Asus CUBX, 1024mb Infineon SD-Ram@124mhz 2-2-2-inf., Asus V8420S@275/620
5.Rechner Pentium E2140@1,60ghz M0@1,18V core, Asrock 775i65G, 1024mb Corsair DDR400@400mhz Cl2 PAT on
6.Notebook DELL XPS M1330 Core2 Duo T7250 2,0ghz@1,25/0,825V core, 2048mb DDR2-667@333mhz 5-5-5-15, 160gb Samsung
7.Notebook HP Omnibook 4150b 650mhz Coppermine P3@1,6/1,35V core, 512MB Optosys SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 80gb Seagate 5400.3
8.Notebook HP Omnibook 4150b 500mhz Coppermine P3@1,6V core, 320MB Micron SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 40gb Seagate 5400.1
9.Notebook HP Omnibook 4150 500mhz Coppermine P3@1,35V core, 192MB Infineon SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 6,4gb IBM Travelstar

User avatar
CaptainP
370-beiniger Prophet
Posts: 2925
Joined: 06.04.2003 - 22:15
Location: Da wo die A67 lang geht

Post by CaptainP » 14.07.2006 - 12:11

Gude
die CPU Pkte wurden bei mir, soweit ich mich erinnern kann, von der jeweiligen Treiberrevision kaum beeinflusst, sondern nur die Grafikkartenpkte.
Bei Aquamarkt hängt die Endpktzahl auch sehr stark von den Grafikkartenpkten ab und nicht so sehr von den CPU Pkten.

Ich hatte ja mal das VIA 266T SMP System.
SMP hat die Punktezahl erhöht wenn auch nur um 2-3%.

Leider habe ich ja kein BX System mehr da das BX133 Raid die Grätsche gemacht hat.
Der i815 ist leider nicht so schnell.

Gruss

User avatar
Nitro Rider
Mutter von Admin
Posts: 472
Joined: 16.09.2003 - 14:53
Location: Big B. + WOB
Contact:

Post by Nitro Rider » 14.07.2006 - 13:43

Hab jetzt doch mal nen 84er Treiber probiert, damit steigen die Werte auf 5940 GFX, 5821 CPU, ges: 39330.
Könnte an der Karte noch takten, die ist selbst bei 440/1200 noch nichtmal ansatzweise am ende. Aber ich belasse es jetzt erstmal dabei, mein benchtrieb ist jetzt erstmal soweit befriedigt. :rolleyes:

Naajaaa.

1.Rechner Pentium E2140@3,20ghz M0@1,40V core, Asus Commando, 2048mb Patriot DDR2-800@1000mhz 5-5-5-18, Sparkle Geforce 8600GTS
2.Rechner Pentium E5200@3,13ghz M0@1,18V core, Asrock Conroe 865PE, 2048mb Qimonda DDR400@500mhz 3-3-2-5 PAT on, Asus V9999GE@430/1200
3.Rechner 1,26ghz@1,42ghz Dualatin P3-Server tb1@1,4V core, Asus P3C-D, 1024mb Samsung Rambus@900mhz(DDR), Ati Radeon 9700
4.Rechner 1,2ghz@1,48ghz Tuleron tb1@1,40V core, Asus CUBX, 1024mb Infineon SD-Ram@124mhz 2-2-2-inf., Asus V8420S@275/620
5.Rechner Pentium E2140@1,60ghz M0@1,18V core, Asrock 775i65G, 1024mb Corsair DDR400@400mhz Cl2 PAT on
6.Notebook DELL XPS M1330 Core2 Duo T7250 2,0ghz@1,25/0,825V core, 2048mb DDR2-667@333mhz 5-5-5-15, 160gb Samsung
7.Notebook HP Omnibook 4150b 650mhz Coppermine P3@1,6/1,35V core, 512MB Optosys SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 80gb Seagate 5400.3
8.Notebook HP Omnibook 4150b 500mhz Coppermine P3@1,6V core, 320MB Micron SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 40gb Seagate 5400.1
9.Notebook HP Omnibook 4150 500mhz Coppermine P3@1,35V core, 192MB Infineon SD-Ram@100mhz 2-2-2-inf., 6,4gb IBM Travelstar

User avatar
Descentfan
Kongred fast mein Mutter
Posts: 35
Joined: 30.09.2005 - 14:38

Post by Descentfan » 30.08.2006 - 01:14

Habe noch etwas an der Mhz-Schraube gedreht und meine Aopen 6800LE@6800 nun auf 375 Mhz GPU und 900 Mhz Ram stabil übertaktet. Hier einige Benchmark-Resultate:

3DMark2001SE: 11536 P.
3DMark03: 8798 P.
3DMark05: 3572 P.
AquaMark3: 36852 P.

Treiber: 84.21 in Windows XP.

User avatar
Descentfan
Kongred fast mein Mutter
Posts: 35
Joined: 30.09.2005 - 14:38

Post by Descentfan » 13.10.2006 - 16:11

Da meine Aopen 6800LE@6800 nur 128MB hat und verschiedene Testberichte besagen, dass die Geforce 7600 GS schneller als eine 6800NU sein soll, habe ich mir eine Palit/XpertVision GeForce 7600 GS mit 256MB DDR2-RAM gekauft und in mein Abit BX6 2.0 Board eingebaut. Die Resultate waren allerdings ernüchternd:

1. Zwar war in WinXP ein Betrieb im 2D-Modus möglich, im 3D-Modus traten allerdings starke Bildstörungen auf. Diese äußerten sich in DirectX-Spielen und -Benchmarks in einer Vielzahl von schwarzen Dreiecken und fehlenden Texturen, in OpenGL-Spielen in einer stark verzerrten Darstellung. Im AGP1x-Modus wurden die Bildfehler sogar noch schlimmer. Der PCI-Modus war nicht möglich...

2. Die Timedemo in Doom3 erbrachte katastrophale Resultate (7 fps im zweiten Durchlauf)...

3. In Win98 konnte die Karte nicht installiert werden. Windows 98 unterstützt nur Geforce-Karten bis zur 6xxx-Reihe. Auch eine Modifikation der Inf-Datei des Treibers mit den Daten des 7600 GS-Chips brachte nichts...

4. In WinXP erkannte Rivatuner offenbar den Forceware-Treiber nicht (v91.47). Daher konnte mit diesem Tool weder die DirectX- und OpenGL-Settings verändert, noch der Takt erhöht werden...

5. Obwohl die Palit 7600 GS ziemlich gut zu übertakten sein soll, gelang mir dies nicht. Wenn man die Coolbits installiert, hat man im Treiber-Menü unter anderem auch die Möglichkeit, an der Taktschraube zu spielen. Nach dem Test des erhöhten Taktes erhielt ich jedoch jedesmal die Meldung, dass ich die Takteinstellungen heruntersetzen solle. Aus diesem Grund war es mir nicht möglich, die Karte auch nur um ein Mhz zu übertakten...

Fazit: Ich werde meine Aopen 6800LE@6800 behalten. Sie hat zwar nur 128MB, aber dank des 256-bittigen Speicherinterfaces im Vergleich zu den 128bit der 7600 GS den wesentlich besseren Speicherdurchsatz. ;)

Post Reply