GF 6800LE Shader freischalten auf HW-Ebene

Hier geht's um Grafikkarten - Modding, Clocken und Benchmarks

Moderatoren: Rio71, MOD-Team

Benutzeravatar
maoki
Ruler von de Familie
Beiträge: 113
Registriert: 10.12.2008 - 01:57
Wohnort: Kassel

GF 6800LE Shader freischalten auf HW-Ebene

Beitragvon maoki » 22.04.2010 - 04:18

Hi,
hab' 'ne GF6800LE Leadtek, die mit 8Pipes 4Vertex Shader laeuft. Habe durch RivaTuner festgestellt, dass Pixel Unit 0 auch OK ist. Nun moechte ich gerne wissen, wie ich das ins BIOS der karte bekomme und wie ich das am bequemsten (wenn moeglich aus Win XP) auf die Karte flashen kann. Hab' NiBiTor 5.4 Probiert, da kann ich alles, ausser eben den Pipes veraendern. Womit geht das? Was bedeutet dass die Einheit 'HW mask' hat ? Muss man da etwa die Hardware modden (so wie bei einer Radeon 9500 auf 9700, an der GPU), dass die Pipes auch im BIOS aktiviert werden koennen? Hab' noch nie Grafikkarten gemoddet, daher die vielen Fragen (bisher hab' ich die Dinger immer per Software getunt).
Ach ja, die Karte hat schon der Vorbesitzer im BIOS uebertaktet:
GPU:400MHz , Mem: 430MHz (860DDR). Die zusaetzliche Shadereinheit macht das mit, die 2 zusaetzlichen Vertex Shader auch. Die 4 weiteren Pipes laufen zwar auch, stabil, aber mit viel Artefakten, unabhaengig vom GPU und Speichartakt. Bei aelteren Spielen aber auch die OK, bei UT3 aber inakzeptabel. Will also die Konfiguration 12/6 im BIOS festlegen.
Maoki

Systems:

Main: P4 3GHz@3 GHz(Prescott)@1,175V (E0-Stepping), Intel default Cooler mit Netzteil-Luefter, 2GB AENEON DDR RAM@200@2.5 3 3 7 (Timings fuer 166MHz),200MHz FSB, 120GB & 80GB HDD Seagate, AMD ATI X1650 Pro (Sapphire), WinTV2000, LG Optical DVD drives,Gigabyte GA-8I848E Hi-End Mobo (es uebervoltet die CPU ca.40mV) I848E Chipset, Xilence 500W PSU,
15" TFT FSC CTM5010, Logitech Ball mouse M-S61, BTC left-handed ergonomical keyboard BTC 8110M, ESS Solo-1 Soundcard (modded)

Second: Celeron 2,4 (Northwood Rev. D1)@2.8GHz, 1GB RAM Infineon PC3200 (2.0 3 3 7), GF4 MX400 PCI 64MB 64bit bus, 80GB HDD Seagate, LG DVD drives, Gigabyte GA8-SIML, Codegen 300W PSU, 15"CRT AOpen

Third: Tualatin Celeron 1300@1300MHz 1,4V , 512 MB SD-RAM Infineon @ CL2.0,2,2,5,
40GB HDD Maxtor, GF5200 128MB AGP NVidia, SONY CD-RW Drive & Toshiba DVD-ROM Drive, 440ZX based AOpen MX6B EZ mobo, FORTRON 145W PSU, ESS Solo-1 Sound on board, various monitors.

Fourth: Intel P4 Northwood 3,2HT @ default @ Intel GLC865 mobo (i865 Chipset), ATI X1650 256MB, 2GB RAM CORSAIR Value Select (running in Dual-channel mode), 40GB HDD ExcelStore, Solo-1 active Sound, DVD and CD ROM drive , Realtek and onboard LAN, Fujitsu Siemens TFT 15" No Name 350W PSU .

Privacy-PC: AMD Athlon 64 Venice 1,8Ghz@2,34GHz , Nvidia Geforce8800GTS, 420W COBA PSU, 1GB Aeneon PC 3200 RAM (2,5 3 3 7), 250GB Maxtor HDD IDE, DVD and CD-ROM Drives, NoName very silent CPU Cooler, Sound on board, 15" LCD MEDION, optical Logitech mouse.

Notebook:Toshiba T1910CS: 486SX 33MHz, 10GB HDD, 4MB RAM, Win95.

Sonst haufenweise Hardware aller art.

Zurück zu „Grafikkarten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste